Leitungskräfte der RotkreuzgemeinschaftenLeitungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Rotkreuzarbeit
  3. Leitungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften

Leitungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften

Alle Kurse, außer diejenigen, deren Veranstaltungsort ausdrücklich angegeben wird, finden im DRK-Tagungshotel Münster gGmbH, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster, auf dem DRK-Campus beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe statt.

  • 2021: Ausbildung zur Leitungskraft im DRK: Seminaristische Kompaktausbildung (Altmodell)

    Hinweis: Das seminaristische Kompaktkonzept zur Qualifizierung von Leitungskräften im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe läuft aus. In 2021 wird die novellierte Leitungskräfte-Qualifizierung und damit die Anforderungen der Ausbildungsordnung Teil "Verbindliche Regelungen für die Qualifizierung der Leitungs- und Führungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften" umgesetzt. Hierdurch wird die Ausbildung bundesweit einheitlich.

    Die zukünftige Ausbildung der Leitungskräfte-Qualifizierung besteht aus nachfolgenden Seminaren, die vollständig durchlaufen werden müssen, um als Leitungskraft qualifiziert zu sein. Die Reihenfolge ist bis auf das Seminar "Leiten von Rotkreuzgemeinschaften", das am Ende belegt wird, unbedeutend. Das Seminar Vorstands- und Präsidiumsarbeit soll aufbauend auf das Seminar Leiten von Rotkreuzgemeinschaften belegt werden.

    • Fach(dienst)ausbildung
    • Rotkreuz-Einführungsseminar
    • Rotkreuz-Aufbauseminar (verbindlich ab Ende 2022)
    • Teamentwicklung und Konfliktmanagement
    • Selbst- und Stressmanagement
    • Sozialmanagement und Freiwilligenkoordination
    • Leiten von Rotkreuzgemeinschaften
    • Vorstands- und Präsidiumsarbeit (nur notwendig für KRKL und LRKL)

    Folgende seminaristische Kompaktkonzept zur Qualifizierung von Leitungskräften im DRK nach dem auslaufenden Modell werden 2021 noch angeboten:

    A) Lehrgang an Wochenenden 

    21012421 
    Teil I: 8. und 9.1.2021 
    Teil II: 16. und 17.1.2021 
    Teil III: 23. und 24.1.2021

    Anmelden

    B) Blocklehrgang 

    21032421 
    27.3 bis 1.4.2021
    (Woche vor Karfreitag)

    Anmelden

    Zielgruppe 

    Rotkreuz-Mitarbeiter/innen, die für die Aufgabe Rotkreuzleiter/in geeignet sind und eine entsprechende Funktion im Roten Kreuz übernehmen sollen

    Inhalte

    • DRK-Struktur
    • DRK-Führungsgrundsätze
    • Aufgaben der Leitungskraft
    • Digitale Medien/Öffentlichkeitsarbeit
    • Grundlagen der Kommunikation
    • Umgang mit Konflikten
    • Managementmethoden
    • Personalentwicklung etc.

    Lehrgangszeiten
    Die Lehrgänge beginnen am Anreisetag jeweils um 09:30 Uhr und enden am Abreisetag jeweils gegen 18:00 Uhr. Am Anreisetag besteht die Möglichkeit, vor Kursbeginn im Tagungshotel Dunant zu frühstücken (werktags ab 7:30 Uhr, am Wochenende ab 8:00 Uhr).

    Kosten 
    1.300,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Die Teilnahme ist daher für diese Zielgruppe kostenfrei. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. 

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Teamentwicklung und Konfliktmanagement

    Hinweis: In 2021 wird die novellierte Leitungskräfte-Qualifizierung und damit die Anforderungen der Ausbildungsordnung Teil "Verbindliche Regelungen für die Qualifizierung der Leitungs- und Führungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften" umgesetzt. Hierdurch wird die Ausbildung bundesweit einheitlich.

    Die zukünftige Ausbildung der Leitungskräfte-Qualifizierung besteht aus nachfolgenden Seminaren, die vollständig durchlaufen werden müssen, um als Leitungskraft qualifiziert zu sein. Die Reihenfolge ist bis auf das Seminar "Leiten von Rotkreuzgemeinschaften", das am Ende belegt wird, unbedeutend. Das Seminar Vorstands- und Präsidiumsarbeit soll aufbauend auf das Seminar Leiten von Rotkreuzgemeinschaften belegt werden.

    • Fach(dienst)ausbildung
    • Rotkreuz-Einführungsseminar
    • Rotkreuz-Aufbauseminar (verbindlich ab Ende 2022)
    • Teamentwicklung und Konfliktmanagement
    • Selbst- und Stressmanagement
    • Sozialmanagement und Freiwilligenkoordination
    • Leiten von Rotkreuzgemeinschaften
    • Vorstands- und Präsidiumsarbeit (nur notwendig für KRKL und LRKL)

    Lehrgangsnummer und Termin

    20122431 
    18.-20. Dezember 2020

    Anmelden 

    Zielgruppe

    Rotkreuz-Mitarbeiter/innen, die für die Funktion als Gruppenleiter/in oder Rotkreuzleiter/in geeignet sind und eine entsprechende leitende Funktion in den Rotkreuzgemeinschaften übernehmen sollen.

    Der Kurs ist auch geeignet für (angehende) Führungskräfte. Das gleichlautende Bildungsangebot und die Anmeldung für diese Zielgruppe finden Sie unter Führungskräfte im Bevölkerungsschutz.

    Lehrgangszeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 17:00 Uhr und endet am Abreisetag gegen 17:00 Uhr.

    Inhalte

    • Grundlagen der Führung
    • Training von Gruppenkommunikation
    • Aktives Zuhören und Interkulturelle Kommunikation
    • Rollen und Entwicklungen in Teams
    • Konfliktdynamik und Konfliktverhalten
    • Konfliktmanagement, Konflikt-Eskalation und Konfliktlösungsstrategien
    • Ursachen und Wirkungen von Mobbing
    • Kollegiale Beratung, Coaching, Mentoring

    Kosten
    575,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. 

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • 2021: Fortbildung für Leitungskräfte – Aufgaben von Dienst- und Disziplinarvorgesetzten im DRK

    Lehrgangsnummer und Termin

    21082461
    08.08.2021

    Anmelden

    Zielgruppe
    Rotkreuz-Mitarbeiter/innen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als Dienst- und Disziplinarvorgesetzte mit Beschwerde- und/oder Disziplinarverfahren umgehen müssen

    Inhalte

    Die Teilnehmer/innen lernen den Umgang mit der aktuellen Ordnung für Belobigungen, Beschwerden und Disziplinarverfahren der Gemeinschaften (DRK und JRK). Anhand von praktischen Fällen werden die Teilnehmer/innen sensibilisiert und befähigt, eigenständig Beschwerden und Disziplinarverfahren auf ihrer Ebene durchzuführen und abschließend zu bearbeiten. Dabei geht es auch um den Austausch und die Diskussion der TeilnehmerInnen untereinander. 

    • Einführung in die Ordnung für Belobigung, Beschwerde- und Disziplinarverfahren der Gemeinschaften (DRK und JRK)
    • Konfliktbewältigung
    • Einleitung, Durchführung und Bearbeitung von Beschwerden, Disziplinarverfahren und Belobigungen
    • Erläuterung von Besonderheiten wie Befangenheit, Umgang mit Straftaten usw.
    • Praxisfälle

    Lehrgangszeiten 

    Der Lehrgang beginnt um 09:30 Uhr und endet gegen 17:30 Uhr. Am Anreisetag besteht die Möglichkeit, vor Kursbeginn im Tagungshotel Dunant ab 8:00 Uhr zu frühstücken.

    Kosten 
    158,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. 

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Fortbildung für Leitungs- und Führungskräfte - Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten

    Lehrgangsnummer und Termin
    20082552   

    15.-16.08.2020

    Die Anmeldung wird mit dem 28.10.19 freigeschaltet.

    Zielgruppe
    Führungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes, Leitungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften, Planer von Sanitätswachdiensten

    Inhalte

    • Rechtliche Grundlagen für die Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten
    • Grundlagen der Planung (Leitlinien)
    • Kostenermittlung
    • Gefahrenanalyse
    • Maurer-Algorithmus
    • Aufbau- und Ablauforganisation

    Die Fortbildung befähigt Führungs- und Leitungskräften, Großveranstaltungen zu planen und durchzuführen. Inhaltlich adressiert die Fortbildung die bundeseinheitlich geltende Rahmenleitlinie zur Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten. Diese wurde 2018 vom Bundesausschuss der Bereitschaften im Rahmen des Hauptaufgabenfeldes der besonderen Art Sanitätsdienst überarbeitet (s.a. LV-Rundschreiben Nrn. I/116/388/2016 vom 05.10.2016 und I/060/238/2018 vom 26.07.2018).

    In der Rahmenleitlinie wird auf die Rolle von Fachberatern Sanitätswachdienst verwiesen, die in erster Linie Behörden und Veranstalter bei genehmigungspflichtigen Veranstaltungen und bei der Erstellung von sanitätswachdienstlichen Konzepten beraten (s. Punkt 5.2 der Rahmenleitlinie). Zusätzlich können sie auch die Aufgabe der DRK-internen Planung, Durchführung und Nachbereitung von Sanitätswachdiensten übernehmen, weshalb ein entsprechendes Stellenprofil für den Landesverband erarbeitet wurde und aus fachdienstlicher Sicht eine Benennung von Fachberater Sanitätswachdienst durch den Landesverband empfohlen wird (LV-Rundschreiben Nr. I/109/466/2018 vom 21.12.2018). Die seit mehreren Jahren angebotene Fortbildung „Planung und Durchführung von Sanitätseinsätzen bei Großveranstaltungen“ entspricht dem derzeitigen bundesverbandlich diskutierten Curriculums-Entwurf zur Ausbildung für Fachberater Sanitätswachdienst. Die Fortbildung ist für Führungs- und Leitungskräfte geeignet. 

    Mindestvoraussetzungen

    • Abgeschlossene Gruppenführerausbildung
    • Bei Leitungskräften wird eine abgeschlossene Ausbildung im Sanitätsdienst oder Rettungsdienst empfohlen

    Lehrgangsort und -zeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 10:00 Uhr und endet am Abreisetag gegen 16:00 Uhr.

    Kosten
    375,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Externes Coaching für Kreisrotkreuzleitungen

    Coaching im DRK

    Entscheidungen mit Tragweite, herausfordernde Helfergespräche, komplexe Lösungsfindung: Kreisrotkreuzleitungen entwickeln Gemeinschaften und sind dabei auch mit schwierigen Situationen konfrontiert, an denen sie persönlich wachsen. Dabei können sie sich als Einzelpersonen oder als Gruppe von externen Coaches begleiten lassen.

    Das DRK Generalsekretariat hat hierfür eine Kooperationsvereinbarung mit der International Coach Federation (ICF) (https://www.coachfederation.de/) geschlossen, in dem sich ca. 500 professionelle Coaches organisiert haben und persönliche Gespräche oder online Coaching für einzelne Personen oder Arbeitsteams anbieten.

    Die Coaches verfügen zumeist über ein wirtschaftliches, juristisches, psychologisches oder technisches Studium, mehrjährige Berufserfahrung, eine national oder international anerkannte Coaching-Ausbildung sowie Mentoring und regelmäßige Weiterbildung in der eigenen Berufsorganisation.

    Was ist Coaching?

    Coaching fördert durch die professionelle Begleitung die Fähigkeit zur Selbstorganisation im Arbeitsleben. Im Dialog zwischen Coach und Client werden Situationen reflektiert, (Selbst-)Erfahrung ermöglicht und Klärungsprozesse initiiert. Neue Perspektiven werden erschlossen, woraus sich neue Entwicklungspotentiale und Handlungsspielräume ergeben. In persönlichen und verbandlichen Lern- und Veränderungsprozesse wird hierdurch die Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit gestärkt.

    Wie kommt es zum Coaching?

    Sind Kreisrotkreuzleitungen an einem Coaching interessiert, initiiert die IBK-Fachbereichsleitung Rotkreuzarbeit & Bevölkerungsschutz die Vermittlung an einen ICF-Coach. Das weitere Vorgehen ist unabhängig vom IBK bzw. vom Landesverband und individuell zwischen KRKL und Coach abzustimmen.

    Über einen zwischen KRKL und Coach festzulegenden Zeitraum begleitet dann ein ICF qualifizierter Coach ohne Honorar auf ehrenamtlicher Basis die Kreisrotkreuzleitung. Einzel- oder Gruppen-Coachings sind möglich. Bei Bedarf sind Reisekosten durch die jeweilige Verbandsgliederung zu erstatten. Zu Beginn eines Vermittlungsprozesses findet durch den Coach eine Bedarfs- und Auftragsklärung statt, die eine Verpflichtung zur Verschwiegenheit beinhaltet. Umfang des Coachings und die Kundenzufriedenheit werden im Anschluss an die Beratungen zwischen Coach und Client dokumentiert.

    Melden Sie sich bei Interesse an einem Coaching bei Thomas Münzberg, IBK-Fachbereichsleitung Rotkreuzarbeit & Bevölkerungsschutz.

     

    Fachliche Auskunft 
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153 
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

  • Neu: Fortbildung für Leitungs- und Führungskräfte: Die novellierte Leitungs- und Führungskräfte-Qualifizierung: Was bleibt, was ist neu, was ist anders? (webbasiert)

    Lehrgangsnummer und Termin

    Hinweis: Dieser Termin findet webbasiert als digitales Seminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. 

    Info-Veranstaltung A

    20112500 Info-Veranstaltung A
    24.11.20
    18-19 Uhr

    Anmelden

    Info-Veranstaltung B

    20122500Info-Veranstaltung B
    8.12.20
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Info-Veranstaltung C

    210112500 Info-Veranstaltung C
    20.1.21
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Info-Veranstaltung D

    21022500 Info-Veranstaltung D
    2.2.21
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Alle Veranstaltungen haben den gleichen Inhalt. Da keine zwingenden Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen sind, sind auch direkte Anmeldungen ohne strikte Einhalt des Dienstweges über die Fachberater*innen Ausbildung zulässig. Anmeldungen unter Angabe der Veranstaltung und des Termins sind daher auch möglich durch eine formlose E-Mail an sabine.jordan@drk-westfalen.de.

    Zielgruppe

    • Kreisrotkreuzleitungen
    • Rotkreuzleitungen
    • Gruppenleitungen
    • Fachberater*innen Ausbildung
    • Anwärter*innen für eine Qualifizierung als Führungskraft
    • Gewählte Leitungskräfte mit noch fehlender Qualifizierung
    • DRK-Mitarbeitende, die an einer Leitungs- und/oder Führungskräfte-Qualifizierung interessiert sind

    Inhalte

    • Motivation zur Überarbeitung der bisherigen Leitungskräfte- und Führungskräfte-Qualifizierung
    • Bisheriger und neuer Aufbau der bundesweit einheitlichen Qualifizierung
    • Seminarinhalte und Umfänge
    • Umsetzungsschritte der Novellierung im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    • Inhalte von Ausbildungsordnungen
    • Erfahrungsaustausch und Diskussion

    Veranstaltungszeiten

    Die Info-Veranstaltung beginnt jeweils 18 Uhr und dauert ca. eine Stunde.

    Kosten

    40 EUR

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzber(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181
    sabine.jordan(at)DRK-westfalen.de

Foto: Gero Breloer / DRK

Unsere Rotkreuzgemeinschaften in den Orts- und Kreisverbänden werden von Ehrenamtlichen geleitet. Die für diese Tätigkeit notwendigen Kompetenzen erhalten sie bei uns durch eine Qualifizierung zur Leitungskraft und zusätzlichen Weiterbildungsangeboten.