entlastende_hifen_header.jpg
SeniorenSenioren

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Soziales
  3. Senioren

Senioren

Alle Kurse finden im Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster statt.

Wichtige Hinweise:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverbände (hauptamtliche sowie ehrenamtliche) wenden sich zwecks Anmeldung bitte an ihren zuständigen Kreisverband.
  • Kreisverbände melden ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte nur über den Login-Bereich (Anmelden für KV) an.

Falls der Lehrgang ausgebucht ist, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch für die Warteliste an.

  • Qualifizierung für ehrenamtliche Begleiter von Seniorenerholungsmaßnahmen - Aufbauseminar „Freizeitgestaltung in Seniorenerholungsmaßnahmen“

    Lehrgangsnummer und Termin
    20014752  Ausgebucht!
    31.01.2020 - 01.02.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter von Seniorenerholungsmaßnahmen

    Inhalte
    Eine Fülle neuer Anregungen zur aktiven Freizeitgestaltung in Seniorenreisen sind Gegenstand dieser Fortbildung. Elemente aus Gymnastik und Yoga sowie aus dem Gedächtnistraining und der Augenschule bieten eine Vielfalt spannender und entspannender Impulse für gemeinsame Freizeiterlebnisse. 

    Kosten
    250,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung 

    Für ehrenamtlich Mitarbeitende, die über die Kreisverbände entsendet werden, ist die
    Teilnahme kostenfrei.

    Sonstiges 
    Für einen kollegialen Austausch können alle Teilnehmenden ihre Ideen und Anregungen aus der Praxis mitbringen.

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster (IBK)

    Art der Veranstaltung 
    Fortbildung

    Referentinnen 
    Sabine Tietze, Dozentin in der Erwachsenenbildung, Fachreferentin für Gedächtnistraining
    Miriam Schulz, Wildnispädagogin

  • „Gut gewappnet auf die Reise“ Qualifizierung für ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter von Seniorenerholungsmaßnahmen - Grundlagenseminar

    Lehrgangsnummer und Termin
    20014751
    24.01.2020 - 25.01.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe 
    Menschen, die Senioren und Seniorinnen in Erholungsmaßnahmen begleiten möchten

    Inhalte 
    Aktive und selbstbestimmte Ferientage, eine unbeschwerte Zeit, in der neue Kontakte geknüpft werden und eine Begleitung, die für persönliche Anliegen ansprechbar ist, das sind u. a. Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Seniorenreisen. Ihr Erfolg hängt maßgeblich von den ehrenamtlichen Reisebegleiterinnen und -begleitern ab. Auf deren vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabe möchte dieses Grundlagenseminar vorbereiten und dabei u. a. folgenden Themen bearbeiten:

    • Seniorenreisen im DRK
    • Rolle und Selbstverständnis der Reisebegleitung
    • Aufgaben der ehrenamtlichen Reisebegleitung
    • Die Zielgruppe, ihre Merkmale, Wünsche und Erwartungen
    • Der Umgang mit Konflikten in der Reisegruppe
    • Methodisches Handwerkszeug für die Organisation und Durchführung der Gruppenreisen

    Kosten
    250,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung 

    Für ehrenamtlich Mitarbeitende, die über die Kreisverbände entsendet werden, ist die Teilnahme kostenfrei

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster (IBK)

    Art der Veranstaltung 
    Fortbildung

    Referent
    Michael Weber, Dozent in der Erwachsenenbildung, Marketing Betreutes Reisen

  • Die Jahreszeiten in der Betreuung und Aktivierung

    Lehrgangsnummer und Termin
    19033315
    08.03.2019 bis 10.03.2019
    Anmeldeschluss
    25.01.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren, Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter, alle Interessierten

    Inhalte 
    Egal ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter - jede Jahreszeit hat einen besonderen Charakter und eigene Merkmale. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Anregungen, wie sie die Jahreszeiten kreativ gestalten können. Ideen für drinnen und draußen, Anregungen zum Gespräch, Bewegungs- Sinnesübungen werden Ihren Fundus für die Beschäftigung bzw. Betreuungsarbeit bereichern.

    • Tipps zur Unterstützung der Gedächtnisbildung
    • Thematische Gestaltungsmöglichkeiten zum Frühling
    • Sinnhafte und alltagsnahe Übungseinheiten
    • Thematische Gestaltungsmöglichkeiten zum Sommer und Herbst
    • Schöne Dinge aus alltäglichen Materialien herstellen
    • Erstellen von Spielmaterial
    • Thematische Gestaltungsmöglichkeiten für die Weihnachtszeit
    •  Bräuche und Rituale in der Weihnachtszeit
    •  Mit ein paar Handgriffen kleine Geschenke herstellen  

    Seminarzeiten 
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 15:00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    210,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 8 Unterrichtsstunden.

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster (IBK)

    Art der Veranstaltung 
    Seminar/Fortbildung

    Referentin 
    Sabine Tietze, Trainerin u. a. für Gedächtnis, Entspannung und Pflege

  • Meinen Rucksack der Resilienz packen - Herausforderungen des Älterwerdens annehmen - NEU -

    Lehrgangsnummer und Termin
    20033329
    27.03.2020 bis 28.03.2020
    Anmeldeschluss
    14.02.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Haupt-, Neben- und Ehrenamtliche, die in sozialen Kotexten tätig sind, alle Interessierten ab 50plus 

    InhalteResilienz ist ein Begriff, der in den letzten Jahren mehr und mehr im Zusammenhang mit der Förderung von psychischer Gesundheit und dem Umgang mit belastenden Lebenssituationen zu lesen und zu hören ist. Resilienz beschreibt die Fähigkeit, Veränderungen und Krisensituationen positiv und ohne anhaltende Beeinträchtigungen zu bewältigen. Resiliente Menschen gehen mit Druck und Belastungen so um, dass ihre ursprüngliche Gelassenheit nach Phasen der Anspannung zurückkehrt. Es gibt verschiedene Strategien, um die eigene Resilienz zu stärken und zu entwickeln.In diesem Seminar erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Resilienzfaktoren und wie Sie diese auch noch im Älterwerden und im Alter stärken können. Einen besonderen Blick werfen Sie dabei auf die Aspekte der sozialen Eingebundenheit und einer realistischen und optimistischen Lebensgestaltung. Gemeinsam entdecken Sie, wie Sie in schwierigen Situationen innehalten, die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und aktiv nach Lösungswegen suchen können.Diese Inhalte können gut in die Arbeit mit Gruppen vor Ort integriert werden und tragen zu mehr Freude und Zufriedenheit bei.

    • Resilienz im Alter – Wohlbefinden und Gesundheit im Blick
    • Resilienz in Krisen- und Umbruchszeiten (z.B. am Übergang in den Ruhestand, bei Krankheit)
    • Mit Resilienz realistisch und optimistisch in die Zukunft blicken

    Folgende Ziele werden in dem Seminar erreicht:

    • Sie wissen, was Resilienz is und wie sie gestärkt werden kann.
    • Sie lernen ausgewählte Strategien zur Förderung der eigenen Resilienz kennen.
    • Sie erhalten Anregungen für die nachhaltige Umsetzung im Alltag.

    Methoden: Gruppen- und Einzelarbeit, Erfahrungsaustausch

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Freitag um 14:00 Uhr und endet am Samstag um 12:30 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    150,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort 
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung 
    Seminar

    Referentin 
    Katrin Schürmann, Diplom-Psychologin, systemische Beraterin, Stressmanagementtrainerin

  • Tanzen im Sitzen für Einsteiger

    Lehrgangsnummer und Termin
    20023313
    15.02.2020 - 16.02.2020
    Anmeldeschluss
    03.01.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe

    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für und mit älteren Menschen engagieren, Betreuungsassistenten und Alltagsbegleitungen nach Landesrecht NRW (SGB XI §43b und §53c, vormals §87b) alle Interessierten

    Inhalte 

    Tanzen im Sitzen (= TiS ) ist eine Tanzform von vielen, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt ist. Der Übergang zur rhythmischen Gymnastik auf dem Stuhl ist fließend.

    Aus Rhythmus und Choreografie werden immer wieder neue Tänze gestaltet. Es werden einfache Tänze zu Schlagermusik, klassischer Musik und auch zu internationaler Folklore gelernt. Durch die Vielseitigkeit der Musik wird jede Tanzstunde immer wieder neu belebt. Der Einsatz von Handgeräten ist bei den Gruppenteilnehmern beliebt und aktiviert gleichzeitig die Bewegungsfreude. Die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeiten werden durch Tänze im Sitzen verbessert ebenso wir d das Gedächtnis spielerisch aktiviert.

    Das gemeinsame Miteinander in der Gruppe erleben und die Freude an Tanz und Musik bereichern alle Menschen in ihrem Tun.

    Inhalte
    Es werden Tänze in vereinfachter Form eingeübt.
    Es werden Tanzbeschreibungen und Tanzstunden zu verschiedenen Themen erarbeitet.

    Wichtiger Hinweis: Dieses Seminar ist für Ungeübte im Tanzen gedacht, die ihr Repertoire an Beschäftigungsmaßnahmen mit älteren Menschen in den Gruppen- oder Einzelstunden erweitern möchten. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse im Tanzen nötig.

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt Samstag um 11:00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr

    DRK-Hauptamtliche / Externe
    150,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen – Lippe e.V.
    Kostenfrei

    Sonsitges: In diesem Seminar wird mit der Tanz-CD Bel Ami gearbeitet. Die CD kann kostenpflichtig über die Referentin erworben werden. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Einladungsschreiben oder bei Nadja Maier unter 0251-9739-229.

    Ort 
    DRK.-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung 
    Seminar

    Referentin 
    Walburga Roggel
    DRK-Übungsleitung Tanzen

  • Qi Gong – mit den 8 Brokaten beweglich und kraftvoll ins Frühjahr starten

    Lehrgangsnummer und Termin
    19033931 Ausgebucht!
    29.03.2019 - 31.03.2019
    Anmeldeschluss
    15.02.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

     

    19033933  
    11.10.2019 - 13.10.2019
    Anmeldeschluss
    11.09.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

     

    Zielgruppe

    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren, ebenso für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter und für alle Interessierten

    Inhalte 
    Im Zentrum dieses Wochenendes steht das Wohlbefinden, Entschleunigung und Atem holen. Die Übung der "8 Brokate" ist eine klassische daoistische Übungssequenz, die seit Jahrhunderten geübt wird. Für Senioren, die fit sind und dies bleiben wollen, bietet Qi Gong einen reichen Schatz an Möglichkeiten. Die Übung der "8Brokate" dient der körperlichen, seelischen und geistigen Gesundheit. Diese Übungen werden als besonders wertvoll und kostbar angesehen, so wie der Brokatstoff des Kaisergewandes. Auf körperlicher Ebene wird der Stütz- und Halteapparat gekräftigt, Sehnen und Bänder werden sanft gedehnt und der Atem vertieft. Körper und Geist können sich durch die langsamen fließenden Bewegungen entspannen. Durch die erlangte Entspannung und Ausgeglichenheit kann Stress besser begegnet werden. Diese Übungssequenz und weitere jahreszeitlich passende Übungen bieten auch Einsteigern die ideale Möglichkeit, einen Einblick in die Wirkungsweisen der östlichen "Heilgymnastik" zu bekommen. Diese Impulse des Qi Gongs können Sie gut in Ihre Arbeit mit Gruppen einfließen lassen. 

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Freitag um 14:00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    210,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges 
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 18 Unterrichtsstunden.

    Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und dicke Socken mit. 

    Ort
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Seminar

    Referentin
    Andrea Müllers, Qi Gong-Lehrerin und Logopädin

  • Lachen und Humor - Kommunikation in der Betreuung

    Lehrgangsnummer und Termin
    19053320
    15.05.2019
    Anmeldeschluss
    03.04.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren, ebenso für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter sowie Begleitende, die in Wohnbereichen und in der Tagespflege tätig sind und für alle Interessierten  

    Inhalte 
    Wer hat nicht den Wunsch im beruflichen Alltag mit mehr Heiterkeit und Leichtigkeit durch das Leben zu gehen? Humor ist eine individuelle Eigenschaft. Deshalb wird auch vom persönlichen Humorstil gesprochen. Entsprechend gibt es keine Patentrezepte für den Einsatz von Humor. Dennoch lassen sich Tipps und Hinweise geben, die den Aufbau einer humorvollen Kommunikation erleichtern. Humorig eine Kommunikation zu beginnen, kann einen Zugang zu Menschen ermöglichen, die sonst nicht erreichbar gewesen wären. Ebenso kann der Einsatz von Humor dazu verhelfen, dem beruflichen Alltag mit heiterer Gelassenheit zu begegnen und die eigenen Ressourcen zu schonen, denn „mit Humor geht alles besser“.

    Themen

    • Physiologie des Lachens
    • Definition Humordie Macht der Gedanken
    • Humor und „Fingerspitzengefühl“
    • Lachen und Humor in der Pflege und Betreuung 

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Mittwoch um 10:00 Uhr und endet am Mittwoch um 17:00 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    85,00 EUR inkl. Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges 
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 8 Unterrichtsstunden.

    Ort
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referentin
    Sabine Tietze, Trainerin für Gedächtnis, Entspannung und Pflege

  • Senioren mit Klängen positiv stärken und begleiten

    Lehrgangsnummer und Termin
    19063928 Ausgebucht!
    28.06.2019 bis 30.06.2019
    Anmeldeschluss
    17.05.2019

    Anmelden      Anmelden für KV  

     

    Zielgruppe
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren und Gruppen leiten, ebenso für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter und alle Interessierten 

    Inhalte 
    Klänge und Schwingungen von Klangschalen fördern, begleiten und unterstützen den Zugang zu Menschen positiv. Durch wertschätzende und achtsame Klangmethoden werden erkrankten, pflegebedürftigen aber auch gesunden Menschen ein positives und ganzheitliches Erleben ermöglicht. Zusätzlich wird das Selbstwertgefühl gefördert und die Lebensqualität gesteigert. Durch den Einsatz von Klängen werden Anstrengungen und Sorgen des Alltags losgelassen. Es entstehen Gefühle von Vertrauen, Sicherheit und Geborgenheit. Die Klangmethoden lassen sich sowohl in den Berufsalltag als Pflegekraft, Demenz- oder Alltagsbegleiter integrieren, als auch in die ehrenamtliche Betreuung. Die Klangmethoden können in Gruppen und bei Einzelpersonen angewandt werden.

    Klänge und Klangräume bieten:

    • Wahrnehmungserfahrungen
    • ein positives Körpererleben
    • Etspannung und Wohlbefinden

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Freitag um 16:00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    210,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 18 Unterrichtsstunden. 

    Ort
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Seminar  

    Referentin 
    Heike Rönnebäumer, Klangpädagogin nach Peter Hess, Erzieherin, ILP-Coach (Integrierte Lösungsorientierte Psychologie), i.A. Bachelor, Sc. Komplementäre Methoden

  • Kriminalpräventives Gedächtnistraining für Senioren – Telefon- und Internetbetrug

    Lehrgangsnummer und Termin
    19093325
    05.09.2019
    Anmeldeschluss
    25.07.2019

    Anmelden      Anmelden für KV  

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren und Gruppen leiten sowie alle Interessierten.

    Inhalte 
    Senioren sind für Betrugsdelikte am Telefon oder Internet besonders gefährdet. Falsche Polizisten rufen an und fordern zu bestimmten Verhaltensweisen auf. Gefahren lauern im Internet in sozialen Netzwerken, bei Downloads und E-Mail-Anhängen oder auf Internetseiten mit selbst aktivierenden Inhalten.

    Die Polizei und andere Institutionen informieren die Bevölkerung seit Jahren über die Möglichkeiten sich vor Straftaten im Internet zu schützen. Nicht jedem gelingt es jedoch, diese Empfehlungen dauerhaft im Gedächtnis zu verankern und praktisch umzusetzen. Oft nimmt die Gedächtnisleistung mit zunehmendem Alter ab. Deshalb werden in dieser Fortbildung verschiedene Techniken vorgestellt, die das Merken von Informationen für entsprechende Situationen erleichtern: Polizeiliche Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Kriminalität werden im Gedächtnis verankert.

    Ziel dieser Fortbildung ist es, Gedächtnistrainerinnen und Trainer zu qualifizieren, die empfohlenen Verhaltensweisen der Polizei, in 2 – 4 Gedächtnistrainingsstunden, an ältere Menschen weiterzugeben und trainieren zu können.

    Die Fortbildung ist aus der Zusammenarbeit mit der Polizei im Kreis Gütersloh, dem DRK Landesverband Westfalen-Lippe e.V. und dem Bundesverband Gedächtnistraining e.V. entstanden.

     

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Donnerstag um 9:30 Uhr und endet am Donnerstag gegen 16:30 Uhr.

     

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    85,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

     

    Sonstiges
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 8 Unterrichtsstunden

     

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung 

    Referent 
    Manfred Nöger, Fachreferent des Bundesverbands Gedächtnistraining (BVGT e.V.).

     

  • Altes Liedgut trifft Kräuterwissen

    Lehrgangsnummer und Termin
    19093327
    10.09.2019
    Anmeldeschluss
    30.07.2019

    Anmelden      Anmelden für KV  

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren, ebenso für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter sowie Begleitende, die in Wohnbereichen und in der Tagespflege tätig sind und für alle Interessierten.

    Inhalte
    Lieder erzählen Geschichten, wecken Gefühle und bringen die Gemeinschaft zusammen. Unser sogenanntes altes Liedgut überliefert wunderbare Erzählungen über unser Land, die Natur und die Leute. In der Arbeit mit Senioren stellen wir immer wieder fest, wie gut sich die älteren Menschen an diese Lieder erinnern können, selbst dann, wenn Anderes schnell wieder vergessen wird. Ihre Augen leuchten, die Stimmen werden fester, es gibt dieses wunderbare Sich-Erinnern an vergangene Zeiten. In dieser Fortbildung möchten wir den alten Liedern endlich wieder einen Raum geben, um sie in unserer täglichen Arbeit nutzen zu können und unsere Senioren bei ihren Ressourcen abzuholen.

    Im zweiten Teil der Fortbildung findet das Liedgut Anwendung bei einem Spaziergang. Außerdem lassen wir uns draußen von den Heilkräutern am Wegesrand inspirieren. Wir sammeln Kräuter und Früchte des Herbstes und lernen, wie wir ganz einfach unsere eigene Medizin für den Winter herstellen können. Salben kochen, Hustensirup herstellen, Teekräuter verarbeiten - auch das werden viele unserer Betreuten noch von früher kennen. Solch ein Spaziergang kann auf die Fähigkeiten der zu Betreuenden angepasst werden. So kommen wir in unserem pädagogischen Alltag gemeinsam hinaus in die Natur und ins Tun. 

    Wichtiger Hinweis:
    Für diese Fortbildung brauchen Sie keine Vorkenntnisse, jedoch benötigen Sie eine Gehfähigkeit von ca. 6 km. Bitte hierfür festes Schuhwerk, entsprechende Kleidung und ein paar kleine Schraubgläser mitbringen.

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am Dienstag um 9:30 Uhr und endet am Dienstag um 16:30 Uhr.

     

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    85,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

     

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung 

    Referentin 
    Miriam Schulz, Wildnispädagogin, päd. Fachkraft

  • Flowmotion Dance – Seniorentanz

    Lehrgangsnummer und Termin
    19093326 Ausgebucht!
    14.09.2019 bis 15.09.2019
    Anmeldeschluss
    03.08.2019

    Anmelden      Anmelden für KV  

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für ältere Menschen engagieren und Gruppen leiten sowie alle Interessierten 

    Inhalte  
    In diesem Seminar lernen Sie eine Vielfalt an tänzerischen Bewegungen und Methoden kennen, die es Ihnen ermöglichen Senioren auf besondere Art und Weise Spaß, Lebensfreude und Lebenskraft zu vermitteln. Das gemeinsame Tanzen fördert die Gemeinschaft, ist wohltuend und kraftvoll, hält geistig und körperlich fit und beweglich. Gleichzeitig vermittelt es ein Gefühl der Ganzheit und des inneren Friedens. Sie werden angeleitet, diese Übungen in den beruflichen oder ehrenamtlichen Alltag zu integrieren. Die Methoden sind für alle Senioren geeignet, unabhängig von Fertigkeiten und Fähigkeiten.  

    • Füße – Beine – Becken – Wirbelsäule im Tanz mobilisieren mit rhythmischer Musik
    • Tanzen mit den Händen zu zweit und alleine
    • Tanzen mit dem freien Bewegungsimpuls im Stehen oder Sitzen
    • Leichte Bewegungsmeditationen im Stehen oder Sitzen
    • Achtsame Berührungen zur Verstärkung von gespürtem Kontakt zum eigenen Körper  

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Samstag um 10:30 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    160,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges 
    Das Seminar ist keine Fortbildung für Übungsleitungen "Tanzen“ , es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig. Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (u.a. §43b SGB XI, vormals §87b SGB XI) und umfasst 12 Unterrichtsstunden.

    Ort
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Seminar  

    Referentin 
    Gabriele Henkel, Tanz- und Körpertherapeutin HKiT®

     

     

     

  • Der Einsatz von Bewegung und Musik bei betagten Senioren

    Lehrgangsnummer und Termin
    19113319
    06.11.2019
    Anmeldeschluss
    25.09.2019

    Anmelden      Anmelden für KV  

    Zielgruppe 

     

    Übungsleitungen „Tanzen“ oder „Gymnastik“, Personen, die mit bewegungseingeschränkten Senioren in offenen Gruppen, im Betreuten Wohnen, in Alten-, Pflege- oder in Behinderteneinrichtungen arbeiten

    Inhalte
    Das Ziel dieses Seminares ist die Vermittlung von gymnastischen Elementen in Theorie und Praxis und der Einsatz von Musik für betagte Senioren sowie Senioren mit einer beginnenden dementiellen Beeinträchtigung.

    Ein Schwerpunkt ist das gezielte Training von motorischen Leistungen, die für Alltagsbewegungen relevant sind. Betroffene können über spezielle Übungen ihre Alltagsmobilität und damit ihre Lebensqualität erhalten. So können Sturzgefahr, psychische Befindlichkeit und geistige Leistungen günstig beeinflusst werden.

    Die erlernten gymnastischen Elemente lassen sich gut in die einzelnen Gruppenaktivitäten mit älteren Menschen (nicht nur in Gymnastik-Gruppen) integrieren.

    Wichtiger Hinweis: Die Fortbildung ist für betagte Senioren ausgerichtet und ist nicht geeignet für Senioren, die durch eine fortgeschrittene Demenz beeinträchtigt sind. 

    • Einführung und Begrifflichkeiten zu den Themen „betagte Senioren“ und „Demenz“.
    • Grundlagen zur Aktivierung von betagten Senioren und leicht demenziell beeinträchtigten Menschen.
    • Vorstellung und praktische Umsetzung von kleinen Aktivierungseinheiten.
    • Sitztänze mit einfachen Bewegungen. 

     

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am Mittwoch um 9:30 Uhr und endet am Mittwoch um 17:00 Uhr. 

     

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    85,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Sonstiges
    Dieses Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW §43b SGB XI (vormals § 87b SGB XI) und umfasst 8 Unterrichtseinheiten.

     

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung 

    Referentin 
    Irene Buttler, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Mit Musik geht alles besser!

    Lehrgangsnummer und Termin
    20033320
    06.03.2020 bis 07.03.2020
    Anmeldeschluss
    24.01.2020

    Anmelden      Anmelden für KV  

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, die sich für und mit älteren Menschen engagieren, Ergotherapeuten, Betreuungsassistenten und Alltagsbegleitungen) sowie alle Interessierten

    Inhalte
    Musik weckt Gefühle und bewegt den Körper, der Fuß geht mit, die Menschen klatschen im Takt. Singen und Musik verbindet Menschen – und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

    • Gesellschaftliche Bedeutung von Musik
    • Musik und Emotionen
    • Spiele und Übungen mit Musik

    Ziel des Seminars:
    Durch spielerische Übungen aus Sitztänzen, Bewegungselementen und Quiz- und Rätseleinheiten wird das Repertoire für Menschen, die in der Betreuung oder Begleitung von älteren Menschen beschäftigt sind, bereichert.
    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Freitag um 15:00 Uhr und endet am Samstag um 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    150,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen – Lippe e.V.
    Kostenfrei

    Sonstiges
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, zusätzliche Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter nach Landesrecht NRW (SGB XI §43b und §53c, vormals §87b SGB XI) und umfasst 12 Unterrichtsstunden.

    Veranstaltungsort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung 

    Referentin 
    Sabine Tietze, Fachreferentin für Gedächtnistraining, Dozentin in der Erwachsenenbildung

  • Sommerschule 2020

    Lehrgangsnummer und Termin
    20073310
    02.07.2020 bis 05.07.2020
    Anmeldeschluss
    10.06.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ehren-, Neben- und Hauptamtliche aus der Seniorenarbeit und der Altenhilfe, Betreuungsassistenten und Alltagsbegleitungen, alle Interessierten

    Inhalte
    Wie in den 20 Jahren zuvor stehen Themen im Vordergrund, die sich mit den vielfältigen Facetten von „Alter und Altern“ in unserer Gesellschaft auseinandersetzen.
    Es werden spannende Angebote und neueste Entwicklungen in Form von Workshops und Vorträgen angeboten, die dieses Themenfeld beleuchten. Es werden wieder viele Impulse und Anregungen gegeben, die die Teilnehmenden direkt zu Hause vor Ort mit ihren Gruppen umsetzen können.
    Methoden:

    • Vortrag
    • Diskussion
    • Workshops
    • Exkursion
    • Erfahrungsaustausch

    Seminarzeiten
    Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag um 16:00 Uhr und endet am Sonntag um 14:00 Uhr.

    Sonstiges:
    Das Seminar ist geeignet als Fortbildung für Betreuungsassistenten, Alltagsbegleiter und zusätzliche Betreuungskräfte nach Landesrecht NRW (SGB XI §43b und §53c, vormals §87b) und umfasst 24 Unterrichtseinheiten (UE).

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am Donnerstag um 16:00 Uhr und endet am Sonntag um 14:00 Uhr.

    Sonstiges:
    wichtiger Hinweis: Das Seminar ist auch für Ehrenamtliche kostenpflichtig!

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtlich / Externe
    200,00 EUR im Doppelzimmer für Ehrenamtliche inkl. Unterkunft und Verpflegung
    260,00 EUR im Einzelzimmer für Ehrenamtliche inkl. Unterkunft und Verpflegung
    260,00 EUR im Doppelzimmer für Hauptamtliche inkl. Unterkunft und Verpflegung
    320,00 EUR im Einzelzimmer für Hauptamtliche inkl. Unterkunft und Verpflegung

    Ort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung
    Seminar/Fortbildung

    Referentin
    Nadja Maier, Diplom-Pädagogin und weitere Referenten

  • Hospizdienst trifft (auf) Demenz

    Lehrgangsnummer und Termin
    20033320
    14.03.2020 - 15.03.2020
    Anmeldeschluss
    31.01.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die in einem ambulanten Hospizdienst tätig sind 

    Inhalte
    Das Thema Demenz stellt ehrenamtliche Helfer und Helferinnen der ambulanten Hospizarbeit vor besondere Herausforderungen. Eine verbale Auseinandersetzung und „Vorbereitung“ auf das bevorstehende Lebensende ist schwierig, gleichwohl ist anzunehmen, dass auch Menschen mit Demenz Fragen und Ahnungen haben, die sie dann auf ihre individuelle Weise äußern.Sterben Demenzkranke anders?Wie kann ich die Symbolsprache dementer Menschen verstehen?Wie kann ich kreative Medien nutzen, um im Kontakt zu bleiben?Diesen und anderen Fragen soll im angebotenen Seminar nachgegangen werden.Thematische Schwerpunkte sind:

    • Das „Demenz Balance-Modell©“
    • Nonverbale Kommunikation durch den Einsatz kreativer Medien
    • Wertschätzung und Achtsamkeit im Umgang mit Demenzkranken

    Ziel des Seminars ist es, sich in die Erlebenswelt von Demenzkranken einzufühlen, und Handlungsstrategien zu entwickeln, die den Teilnehmenden ermöglichen, in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit achtsam und wertschätzend mit sterbenden Demenzkranken umzugehen.

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am Samstag um 10:00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr

    Kosten
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    150,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen – Lippe e.V.
    Kostenfrei

    Referentinnen
    Martina Struensee, Gerontopsychiatrische Pflegefachkraft, Multiplikatorin für das Demenz Balance-Modell©
    Brigitte Rathofer, Dipl. Pädagogin, Psycho-soziale Fachkraft für Palliative Care, Koordinatorin im DRK Hospizdienst Bochum, Supervisorin DGSv,
    Sylvia Kikul-Brenscheidt, Krankenschwester, Palliative Care Fachkraft, Koordinatorin im DRK Hospizdienst Bochum

Foto: Andre Zelck / DRK

Im Mittelpunkt dieser Seminare und Fortbildungen stehen Themen, die sich mit dem vielfältigen und vielschichtigen Thema "Alter und Altern" in unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Es werden aktuelle Themen und Trends aus diesem Bereich aufgegriffen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Die Seminare bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, Erlerntes direkt in die Praxis umzusetzen und damit ihren Wissenstransfer zu erleichtern.

(Hinweis: Viele dieser Seminare sind als Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte, Betreuungsassistenten und Alltagsbegleiter nach §43b SGB XI und §53c SGB XI (vormals §87b SGB XI) geeignet.)