SuchtselbsthilfeSuchtselbsthilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Soziales
  3. Suchtselbsthilfe

Suchtselbsthilfe

Alle Kurse finden im Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster statt.

Wichtige Hinweise:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverbände (hauptamtliche sowie ehrenamtliche) wenden sich zwecks Anmeldung bitte an ihren zuständigen Kreisverband.
  • Kreisverbände melden ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte nur über den Login-Bereich (Anmelden für KV) an.

Falls der Lehrgang ausgebucht ist, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch für die Warteliste an.

  • Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Suchtselbsthilfe

    Lehrgangsnummer und Termin
    19113552
    22.11.2019 bis 24.11.2019
    Anmeldeschluss
    07.10.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Drogen-/ Suchtbekämpfung

    Inhalte 
    Die Suchtselbsthilfe im Deutschen Roten Kreuz hat eine lange Tradition und einen hohen Stellenwert im Angebotsspektrum des Verbandes. Alsselbstorganisierter Zusammenschluss von Menschen mit einer Suchterkrankung,geht man gemeinsam die typischen Probleme an, die in Folge derGrunderkrankung entstehen. Diese gemeinsame Bewältigung gesundheitlicher,sozialer und beruflich belastender Lebenssituationen wird in denSelbsthilfegruppen des Deutschen Roten Kreuzes ehrenamtlich initiiert undbegleitet.Diese Fortbildung richtet sich an die Sprecherinnen und Sprecher derSuchtselbsthilfegruppen im Bereich des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe.Basierend auf deren Praxis, Erfahrungen und Anliegen wird jährlich ein Programmerstellt, das fachlichen Input durch Experten und Raum für die Reflexion der Arbeit in den Regionalgruppen bietet.   

    • Darstellung und Diskussion aktueller Entwicklungen in der Suchtselbsthilfe auf Bundes- und Landesebene
    • Darstellung und Diskussion verbandlicher Positionen und Empfehlungen zur Suchtselbsthilfe
    • Sachstandberichte zur Arbeit der Regionalgruppen
    • Bearbeitung eines Schwerpunktthemas, das aufgrund aktueller Wünsche der Teilnehmenden zu Beginn des dritten Quartals 2019 festgelegt wird  

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 15:00 Uhr und endet am Sonntag um 13:00 Uhr. 

    Kosten 
    DRK-Hauptamtliche und Externe:
    400,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung

    DRK-Ehrenamtliche des Landesverbandes Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort
    Institut für
    Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referenten
    Annegret Storp, Suchttherapeutin
    Norbert Beine, Suchttherapeut

Foto: A. Zelck / DRKS

Die Selbsthilfe ist unverzichtbarer Bestandteil eines Hilfesystems, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und Unterstützung "auf Augenhöhe" bietet. Die Angebote der Selbsthilfe im DRK in Westfalen-Lippe sind von großer Vielfalt und decken ein Spektrum ab, das von Angeboten für Menschen mit Adipositas über Suchtselbsthilfe bis hin zu solchen in der Krebsnachsorge reicht.

Mit unseren Angeboten möchten wir die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Selbsthilfe vernetzen, ihnen ein Forum des Austausches bieten und sie für ihre Aufgabe weiterqualifizieren.