Führungskräfte im BevölkerungsschutzFührungskräfte im Bevölkerungsschutz

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Bevölkerungsschutz
  3. Führungskräfte im Bevölkerungsschutz

Führungskräfte im Bevölkerungsschutz

Alle Kurse, außer diejenigen, deren Veranstaltungsort ausdrücklich angegeben wird, finden im DRK-Tagungshotel Münster gGmbH, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster, auf dem DRK-Campus beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe statt.

  • 2020: Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Block A Lehrgang an Wochenenden

    20012510
    11.01.20 - 12.01.20 FE I
    Anmelden 

    20012520
    25.01.20 - 26.01.20 FE II
    08.02.20 Prüfungstag Gruppenführer
    Anmelden

     

    Block B Lehrgang an Wochenenden

    20032510
    07.03.20 - 08.03.20 FE I
    Anmelden Ausgebucht

    20032520
    21.03.20 - 22.03.20 FE II
    04.04.20 Prüfungstag Gruppenführer

    Anmelden Abgesagt

     

    Block C Lehrgang an Wochenenden

    20042510
    25.04.20 - 26.04.20 FE I

    Anmelden Abgesagt

    20052520
    09.05.20 - 10.05.20 FE II
    23.05.20 Prüfungstag Gruppenführer

    Anmelden Abgesagt

     

    Block D Lehrgang an Wochenenden

    20062510
    06.06.20 - 07.06.20 FE I

    Anmelden Abgesagt

    20062520
    20.06.20 - 21.06.20 FE II
    04.07.20 Prüfungstag Gruppenführer

    Anmelden Abgesagt

     

    Block E Lehrgang an Werktagen

    31.08.20 - 04.09.20 FE I + II + Prüfung Ausgebucht

    Anmelden

     

    Zielgruppe

    Personen, die nach dem erfolgreichen Besuch der Veranstaltungen Führen im Einsatz I, Führen im Einsatz II und dem Prüfungstag für Gruppenführer, in ihrem Kreisverband als Gruppenführer in den Bereichen Sanitätsdienst, Sanitätswachdienst, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Rettungshunde, Bergwacht oder Wasserwacht eingesetzt werden sollen. Die Ausbildung orientiert sich an der Ausbildung von Gruppenführern gem. FwDV 2 und hat zivilschutzbezogene Anteile. 

    Inhalte

    • Allgemeine Führungsgrundlagen
    • Einsatzregeln
    • Führungsvorgang (DV 100) 
    • Führungsmittel
    • Einsatzabläufe
    • Vor und Nachbereitung von Einsätzen
    • Sicherheit im Einsatz

    Voraussetzungen

    • abgeschlossene Helfergrundausbildung (Module Einsatz, Erweiterte Erste Hilfe, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, ABC-Grundausbildung; je nach fachdienstlicher Ausbildung entfällt das jeweilige Modul)
    • abgeschlossene Fachdienstausbildung
    • Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar
    • Mehrjährige Einsatzpraxis

    Lehrgangszeiten
    Die Kurse FE I und FE II an Wochenenden beginnen am Anreisetag um 09:30 Uhr und enden am Abreisetag gegen 17:00 Uhr. Der Prüfungstag beginnt 9.00 Uhr. Am Anreisetag des FE I und des FE II Kurses sowie am Prüfungstag besteht die Möglichkeit vor Kursbeginn im DRK-Tagungshotel Dunant ab 8:00 Uhr zu frühstücken.

    Die Lehrgänge an Wochentagen beginnen montags um 9.30 Uhr und enden freitags gegen 17:00 Uhr. Am Anreisetag besteht die Möglichkeit vor Kursbeginn im DRK-Tagungshotel Dunant ab 7:30 Uhr zu frühstücken.

    Kosten

    910,00 € (FE I + FE II + Prüfungstag) (2019)

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Sonstiges

    • Die Kurse Führen im Einsatz I und  Führen im Einsatz II sowie der Prüfungstag werden als Block angeboten und müssen grundsätzlich zeitlich zusammenhängend besucht werden.
    • Eine erfolgreiche Teilnahme ist nur bei erfolgter Teilnahme an den Kursen Führen im Einsatz I und II sowie durch die erfolgreich abgelegten Prüfung möglich.
    • Bei einer Anmeldung sind alle Kurse der Gruppenführerausbildung zu buchen.
    • Der Erwerb der entsprechenden Qualifikation für den Rettungsdienst ist mit dieser Veranstaltung nicht möglich.
    • Bei erfolgreicher Teilnahme wird die Veranstaltung als Rettungsdienstfortbildung gem. § 5 Abs. 4 RettG NRW mit acht Fortbildungsstunden anerkannt werden.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • 2021: Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Block A Lehrgang an Wochenenden

    21012510 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 9./10.1.21
    Teil 2: 23./24.1.21
    Prüfung: 6.2.21

    Anmelden

    Block B Lehrgang an Wochenenden

    21022510 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 20./21.2.21
    Teil 2: 6./7.3.21
    Prüfung: 20.3.21

    Anmelden 

    Block C Lehrgang an Wochenenden

    21052510 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 29./30.5.21
    Teil 2: 12./13.6.21
    Prüfung: 26.6.21

    Anmelden 

    Block D Lehrgang an Wochenenden

    21082510 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 28./29.8.21
    Teil 2: 11./12.9.21
    Prüfung: 25.9.21

    Anmelden 

    Block E Lehrgang an Wochenenden

    21112510  Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 6./7.11.21
    Teil 2: 20./21.11.21
    Prüfung: 4.12.21

    Anmelden 

    Block F Lehrgang an Werktagen

    21042521 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    6.-10.4.21 Teil 1 + Teil 2 + Prüfung 

    Anmelden

    Block G Lehrgang an Werktagen

    21102521 Ausbildung zum/r Gruppenführer/in mit Prüfung

    11.-15.10.21 Teil 1 + Teil 2 + Prüfung 

    Anmelden

    Zielgruppe

    Personen, die die Qualifikationsstufe Gruppenführung erreichen wollen und in dieser Funktion durch die Kreisrotkreuzleitung als Gruppenführer/in vorgesehen werden in den Bereichen Sanitätsdienst, Sanitätswachdienst, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Rettungshunde, Bergwacht oder Wasserwacht. Die Ausbildung orientiert sich an der Ausbildung von Gruppenführern gem. FwDV 2 und hat zivilschutzbezogene Anteile. 

    Inhalte

    • Allgemeine Führungsgrundlagen
    • Einsatzregeln
    • Führungsvorgang (DV 100) 
    • Führungsmittel
    • Einsatzabläufe
    • Vor und Nachbereitung von Einsätzen
    • Sicherheit im Einsatz

    Voraussetzungen

    Vor Teilnahme am Seminar ist verpflichtend zu erfüllen:

    • Abgeschlossene Helfergrundausbildung (Module Einsatz, Erweiterte Erste Hilfe, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, ABC-Grundausbildung; je nach fachdienstlicher Ausbildung entfällt das jeweilige Modul),
    • Abgeschlossene Fachdienstausbildung und erworbene Grundkompetenzen,
    • Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar und
    • Idealerweise zweijährige aktive Mitwirkung als Einsatzkraft (wie in DRK-Einsatzformationen, im Katastrophenschutz oder in vergleichbaren Tätigkeiten (z.B. bei Sanitätswachdiensten).

    Um nach erfolgreicher Teilnahme die Qualifikationsstufe Gruppenführung zu erreichen und als Gruppenführer/in benannt und als solche tätig zu werden, ist darüber hinaus nachzuweisen: 

    • Teilnahme am Rotkreuz-Aufbauseminar (ab Ende 2022 verpflichtend) und
    • Teilnahme am Seminar Teamentwicklung und Konfliktmanagement (ab Ende 2022 verpflichtend).

    Lehrgangszeiten

    Die Kursteile an Wochenenden beginnen am Anreisetag um 09:30 Uhr und enden am Abreisetag gegen 17:00 Uhr. Der Prüfungstag beginnt 9.00 Uhr. Am Anreisetag an einem Wochenende sowie am Prüfungstag besteht die Möglichkeit vor Kursbeginn im DRK-Tagungshotel Dunant ab 8:00 Uhr zu frühstücken.

    Die Lehrgänge an Wochentagen beginnen montags um 9.30 Uhr und enden freitags gegen 17:00 Uhr. Am Anreisetag an einem Werktag besteht die Möglichkeit vor Kursbeginn im DRK-Tagungshotel Dunant ab 7:30 Uhr zu frühstücken.

    Kosten

    920,00 € (für Teil 1 + Teil 2 + Prüfungstag sowie Verpflegung und Übernachtungen)

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Sonstiges

    • Die Kursteile der einzelnen Ausbildungen werden als Block angeboten und sind nur als Block buchbar.
    • Wenn in den Vorjahren nur einzelne Teile besucht wurden und die Ausbildung abgeschlossen werden soll, ist eine Anmeldung für den zweiten Teil und Prüfung eines Blockes nur durch die FB Ausbildung per E-Mail möglich. 
    • Der Erwerb der entsprechenden Qualifikation für den Rettungsdienst ist mit dieser Veranstaltung nicht möglich.
    • Bei erfolgreicher Teilnahme wird die Veranstaltung als Rettungsdienstfortbildung gem. § 5 Abs. 4 RettG NRW mit acht Fortbildungsstunden anerkannt werden.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • 2020: Ausbildung zum/r Zugführer/in mit Prüfung

    Block A Lehrgang an Wochenenden

    20022530
    28.02.20 - 01.03.20 FE III

    Anmelden

    20032540 Abgesagt
    14.03.20 - 15.03.20 FE IV
    29.03.20 Prüfungstag Zugführer

    Anmelden

    Block B Lehrgang an Werktagen

    20052541
    18.05.20 - 22.05.20 FE III+IV+Prüf

    Anmelden Ausgebucht

     

     

    Zielgruppe 
    Personen, die nach dem erfolgreichen Besuch der Veranstaltungen Führen im Einsatz III, Führen im Einsatz IV, des Prüfungstages sowie der Teilnahme an einem Einsatzführungsdienst bei einer Großveranstaltung in ihrem Kreisverband als Zugführer in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Rettungshunde, Bergwacht oder Wasserwacht eingesetzt werden sollen. Die Ausbildung orientiert sich an der Ausbildung von Zugführern gem. FwDV 2 und hat zivilschutzbezogene Anteile. 

    Inhalte

    • Rechtliche Grundlagen im Rahmen der Gefahrenabwehr
    • Sicherheit im Einsatz
    • Einsatzregeln
    • Zusammenarbeit mit Dritten
    • Taktische Führung der Einsatzeinheit anhand von Planspielen
    • zivilschutzbezogene Ausbildung der Zugführer
    • Abschlussprüfung für Zugführer

    Nach erfolgreicher Teilnahme schließt sich ein Praktikum im Einsatzführungsdienst bei einer Großveranstaltung an.

    Voraussetzungen

    • Erfolgreicher Abschluss als Gruppenführer
    • Kontinuierliche Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen
    • Mehrjährige Einsatz- und Führungspraxis als Gruppenführer

    Lehrgangszeiten
    Die Lehrgänge beginnen freitags um 18:00 Uhr bzw. samstags 9:00 Uhr und enden jeweils am Abreisetag gegen 17:00 Uhr. Der Blocklehrgang beginnt montags 9:00 Uhr. Der Prüfungstag beginnt 9.00 Uhr. Bei Kursbeginn um 9.00 Uhr besteht im Tagungshotel Dunant die Möglichkeit, vor Kursbeginn zu frühstücken (werktags ab 7:00 Uhr, an Wochenenden ab 8:00 Uhr).

    Kosten für externe Teilnehmer
    1.100,00 € (FE III + FE IV + Prüfung) (2019)

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Sonstiges

    • Die Kurse Führen im Einsatz III, Führen im Einsatz IV und der Prüfungstag werden als Block angeboten und müssen grundsätzlich zeitlich zusammenhängend besucht werden. 
    • Eine erfolgreiche Teilnahme ist nur bei erfolgter Teilnahme an den Kursen Führen im Einsatz III und IV sowie durch die erfolgreich abgelegten Prüfung möglich.
    • Bei einer Anmeldung sind alle Kurse der Zugführerausbildung zu buchen.
    • Teil der Ausbildung ist ein durchzuführendes Praktikum im Einsatzführungsdienst bei einer Großveranstaltung.
    • Der Erwerb der entsprechenden Qualifikation für den Rettungsdienst ist mit dieser Veranstaltung nicht möglich.
    • Bei erfolgreicher Teilnahme kann die Veranstaltung als Rettungsdienstfortbildung gem. § 5 Abs. 4 RettG NRW mit 16 Fortbildungsstunden anerkannt werden.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • 2021: Ausbildung zum/r Zugführer/in mit Prüfung

    Block A Lehrgang an Wochenenden

    21012530 Ausbildung zum/r Zugführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 15.-17.1.21
    Teil 2: 30./31.1.21
    Prüfung: 7.2.21

    Anmelden

    Block B Lehrgang an Wochenenden

    21092530 Ausbildung zum/r Zugführer/in mit Prüfung

    Teil 1: 3.-5.9.21
    Teil 2: 18./19.9.21
    Prüfung: 2.10.21

    Anmelden 

    Block C Lehrgang an Werktagen

    21052541 Ausbildung zum/r Zugführer/in mit Prüfung

    Teil 1 + Teil 2 + Prüfung:  10.-14.5.21

    Anmelden 

    Zielgruppe 

    Personen, die die Qualifikationsstufe Zugführung erreichen wollen und in dieser Funktion durch ihre Kreisrotkreuzleitung als Zugführer/in vorgesehen werden in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Rettungshunde, Bergwacht oder Wasserwacht. Die Ausbildung orientiert sich an der Ausbildung von Zugführern gem. FwDV 2 und hat zivilschutzbezogene Anteile. 

    Inhalte

    • Rechtliche Grundlagen im Rahmen der Gefahrenabwehr
    • Sicherheit im Einsatz
    • Einsatzregeln
    • Zusammenarbeit mit Dritten
    • Taktische Führung der Einsatzeinheit anhand von Planspielen
    • zivilschutzbezogene Ausbildung der Zugführer
    • Abschlussprüfung für Zugführer

    Nach erfolgreicher Teilnahme schließt sich ein Praktikum im Einsatzführungsdienst bei einer Großveranstaltung an.

    Voraussetzungen

    Vor Teilnahme am Seminar ist verpflichtend zu erfüllen:

    • Qualifikationsstufe Gruppenführung vollumfänglich erreicht
      • Abgeschlossene Helfergrundausbildung,
      • Abgeschlossene Fachdienstausbildung,
      • Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar,
      • Teilnahme am Rotkreuz-Aufbauseminar (ab Ende 2022 verpflichtend), 
      • Teilnahme am Seminar Teamentwicklung und Konfliktmanagement (ab Ende 2022 verpflichtend) und
      • erfolgreicher Abschluss Gruppenführer/in mit Prüfung,
    • Regelmäßige Mitwirkung an Übungen, 
    • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen für Führungskräfte,
    • Empfohlener Weise zweijährige aktive Mitwirkung als Führungskraft (wie in DRK-Einsatzformationen, im Katastrophenschutz oder in vergleichbaren Tätigkeiten (z.B. bei Sanitätswachdiensten).

    Um nach erfolgreicher Teilnahme die Qualifikationsstufe Zugführung zu erreichen und als Zugführer/in benannt und als solche tätig zu werden, ist darüber hinaus nachzuweisen: 

    • Teilnahme am Seminar Selbst- und Stressmanagement (ab Ende 2022 verpflichtend).

    Lehrgangszeiten
    Die Lehrgänge beginnen freitags um 18:00 Uhr bzw. samstags 9:00 Uhr und enden jeweils am Abreisetag gegen 17:00 Uhr. Der Blocklehrgang beginnt montags 9:00 Uhr. Der Prüfungstag beginnt 9.00 Uhr. Bei Kursbeginn um 9.00 Uhr besteht im Tagungshotel Dunant die Möglichkeit, vor Kursbeginn zu frühstücken (werktags ab 7:00 Uhr, an Wochenenden ab 8:00 Uhr).

    Kosten für externe Teilnehmer
    1.110,00 €  (für Teil 1 + Teil 2 + Prüfungstag sowie Verpflegung und Übernachtungen)

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Sonstiges

    • Die Kursteile der einzelnen Ausbildungen werden als Block angeboten und sind nur als Block buchbar.
    • Wenn in den Vorjahren nur einzelne Teile besucht wurden und die Ausbildung abgeschlossen werden soll, ist eine Anmeldung für den zweiten Teil und Prüfung eines Blockes nur durch die FB Ausbildung per E-Mail möglich. 
    • Teil der Ausbildung ist ein durchzuführendes Praktikum im Einsatzführungsdienst bei einer Großveranstaltung.
    • Der Erwerb der entsprechenden Qualifikation für den Rettungsdienst ist mit dieser Veranstaltung nicht möglich.
    • Bei erfolgreicher Teilnahme kann die Veranstaltung als Rettungsdienstfortbildung gem. § 5 Abs. 4 RettG NRW mit 16 Fortbildungsstunden anerkannt werden.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Fortbildung für Leitungs- und Führungskräfte - Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten

    Lehrgangsnummer und Termin
    20082552   

    15.-16.08.2020

    Anmelden Ausgebucht

    Zielgruppe
    Führungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes, Leitungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften, Planer von Sanitätswachdiensten

    Inhalte

    • Rechtliche Grundlagen für die Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten 
    • Grundlagen der Planung (Leitlinien)
    • Kostenermittlung
    • Gefahrenanalyse
    • Maurer-Algorithmus
    • Aufbau- und Ablauforganisation

    Die Fortbildung befähigt Führungs- und Leitungskräften, Großveranstaltungen zu planen und durchzuführen. Inhaltlich adressiert die Fortbildung die bundeseinheitlich geltende Rahmenleitlinie zur Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten. Diese wurde 2018 vom Bundesausschuss der Bereitschaften im Rahmen des Hauptaufgabenfeldes der besonderen Art Sanitätsdienst überarbeitet (s.a. LV-Rundschreiben Nrn. I/116/388/2016 vom 05.10.2016 und I/060/238/2018 vom 26.07.2018).

    In der Rahmenleitlinie wird auf die Rolle von Fachberatern Sanitätswachdienst verwiesen, die in erster Linie Behörden und Veranstalter bei genehmigungspflichtigen Veranstaltungen und bei der Erstellung von sanitätswachdienstlichen Konzepten beraten (s. Punkt 5.2 der Rahmenleitlinie). Zusätzlich können sie auch die Aufgabe der DRK-internen Planung, Durchführung und Nachbereitung von Sanitätswachdiensten übernehmen, weshalb ein entsprechendes Stellenprofil für den Landesverband erarbeitet wurde und aus fachdienstlicher Sicht eine Benennung von Fachberater Sanitätswachdienst durch den Landesverband empfohlen wird (LV-Rundschreiben Nr. I/109/466/2018 vom 21.12.2018). Die seit mehreren Jahren angebotene Fortbildung „Planung und Durchführung von Sanitätseinsätzen bei Großveranstaltungen“ entspricht dem derzeitigen bundesverbandlich diskutierten Curriculums-Entwurf zur Ausbildung für Fachberater Sanitätswachdienst. Die Fortbildung ist für Führungs- und Leitungskräfte geeignet. 

    Mindestvoraussetzungen

    • Abgeschlossene Gruppenführerausbildung
    • Bei Leitungskräften wird eine abgeschlossene Ausbildung im Sanitätsdienst oder Rettungsdienst empfohlen

    Lehrgangsort und -zeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 09:30 Uhr und endet am Abreisetag gegen 16:00 Uhr.

    Kosten
    375,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Grundlagen der Stabsarbeit

    Lehrgangsnummer und Termin
    20092580 

    11.-13.09.2020

    Anmelden Ausgebucht!

    Zielgruppe
    Mitarbeiter und Führungskräfte, die für Funktionen in Einsatzstäben vorgesehen sind

    Inhalte

    • Organisation, Funktion und Arbeitsabläufe in Einsatzstäben

    Lehrgangszeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 10:00 Uhr und endet am Abreisetag gegen 17:00 Uhr. 

    Kosten
    575,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153 
    thomas.münzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Ausbildung zum Verbandführer

    Lehrgangsnummer und Termin
    Den nächsten Kurs dieser Art planen wir für 2021 (Stand 07/2020). 

    Zielgruppe
    Führungskräfte mit abgeschossener Zugführerausbildung und Einsatzerfahrung, die für eine Funktion als Verbandführer vorgesehen sind

    Inhalte

    • Rechtliche Grundlagen im Rahmen der Gefahrenabwehr
    • Führungsorganisation und Einsatztaktik
    • Zusammenarbeit mit Behörden, Polizei usw.

    Voraussetzungen

    • Führen im Einsatz I bis IV
    • Bei Notärzten bedarf es einer LNA-Qualifikation
    • Kenntnisse der DV 100 und DV 102

    Lehrgangszeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 09:30 Uhr und endet am Abreisetag gegen 16:00 Uhr. Am Anreisetag besteht die Möglichkeit, vor Kursbeginn im Tagungshotel Dunant ab 7:30 Uhr zu frühstücken.

    Kosten 
    995,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. Als Reisemittel sind Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zu nutzen. Anderweitige Fahrtkosten können nur entspr. der Vorgaben des LRKG übernommen werden, wenn nachweislich beim entsendenden Kreisverband Sachgründe vorliegen, die eine Nutzung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes nicht ermöglichen.

    Sonstiges
    Die Ausbildung wird mit 30 Stunden als Verwendungsfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß § 5 Abs. 4 RettG NRW anerkannt.

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Neu: Teamentwicklung und Konfliktmanagement

    Lehrgangsnummer und Termin

    20122432 
    18.-20. Dezember 2020

    Anmelden 

    Hinweis: Dieser Kurs ist Teil der novellierten Führungs- und Leitungskräfte-Qualifizierung. Angehende Gruppenführerinnen und Gruppenführer müssen an diesen Kurs teilgenommen haben, bevor sie die eigentliche Gruppenführerausbildung beginnen. Bis zum 31.12.2022 gilt jedoch eine Übergangsfrist, ab der diese Regelung verbindlich ist. Vor diesem Stichtag werden ausnahmsweise auch angehende Teilnehmende qualifiziert, die diesen Kurs (noch) nicht nachweisen können.


    Zielgruppe

    Angehende Gruppenführerinnen und Gruppenführer und sonstige Führungskräfte.

    Der Kurs ist auch geeignet für (angehende) Leitungskräfte. Das gleichlautende Bildungsangebot und die Anmeldung für diese Zielgruppe finden Sie unter Leitungskräfte.

    Lehrgangszeiten

    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 17:00 Uhr und endet am Abreisetag gegen 17:00 Uhr.

    Inhalte

    • Grundlagen der Führung
    • Training von Gruppenkommunikation
    • Aktives Zuhören und Interkulturelle Kommunikation
    • Rollen und Entwicklungen in Teams
    • Konfliktdynamik und Konfliktverhalten
    • Konfliktmanagement, Konflikt-Eskalation und Konfliktlösungsstrategien
    • Ursachen und Wirkungen von Mobbing
    • Kollegiale Beratung, Coaching, Mentoring

    Kosten
    575,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. Zur Bestätigung der Kostenübernahme durch den entsendenden Kreisverband ist eine Online-Anmeldung notwendig. In den Kosten sind Pausen-, Mittags- und Nachmittagsverpflegung sowie Übernachtungskosten enthalten. 

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

     

     

  • Neu: Fortbildung für Führungskräfte - Wandel im Bevölkerungsschutz: aktuelle Herausforderungen für die Führung

    Lehrgangsnummer und Termin
    18.10.2020
    20102551
    Anmelden Ausgebucht!

    Zielgruppe
    Führungskräfte mit abgeschlossener Ausbildung zum Gruppen- oder Zugführer

    Inhalte

    Besondere Einsatzlagen, Rahmenempfehlung für Evakuierungen, Koordinierter Prozess: der Bevölkerungsschutz in NRW unterliegt im Moment gleich mehreren Trends, durch den sich auch die Anforderungen an die Führung ändert. Die Fortbildung richtet sich an Gruppen- und Zugführer der Einsatzeinheiten NRW und dient dazu, das vorhandene Wissen einerseits aufzufrischen und andererseits die Besonderheiten aktueller Entwicklungen kennen zu lernen und umzusetzen. 

    Themen sind u.a.:

    • Besondere Einsatzlagen
    • Aktuelles aus dem Bereich Zivil- und Katastrophenschutz
    • Rahmenempfehlungen für Evakuierungen 

    Voraussetzungen

    • Mindestens abgeschlossener Gruppenführerlehrgang

    Lehrgangszeiten
    Der Lehrgang beginnt am Anreisetag um 09:30 Uhr und endet am Abreisetag gegen 17:30 Uhr. Am Anreisetag besteht die Möglichkeit, vor Kursbeginn im DRK-Tagungshotel Dunant ab 08:00 Uhr zu frühstücken. 

    Kosten für externe Teilnehmer
    195,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. 

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

  • Neu: Digitales Kartieren zur Katastrophenvorsorge: Einführung in Missing Maps (webbasiert)

    Kurs A

    20062600

    22.06.2020, 18:00 - 20:00 Uhr

     Anmelden

    Kurs B

    20082600

    17.08.2020, 18:00 - 20:00 Uhr

     Anmelden

    Für dieses Kursformat ist eine Anmeldung über die KRKL/Fachberater Ausbildung nicht notwendig. Interessierte können sich auch direkt und formlos per E-Mail an sabine.jordan@drk-westfalen.de mit Angaben des gewünschten Kurses, Vor- und Nachname, Email-Adresse und Kreisverband anmelden (sabine.jordan@drk-westfalen.de). Soweit nicht schon zuvor ausgebucht, kann eine Anmeldung jeweils bis zum Mittag des Vortages erfolgen.

    Zielgruppe

    Das Webseminar richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende des DRK im Landesverband Westfalen-Lippe e.V., sowohl im Jugendrotkreuz als auch in den Rotkreuzgemeinschaften. 

    Inhalte

    Das DRK ist bei internationalen Einsätzen oft in Ländern tätig, wo Straßen, Häuser und Infrastrukturen (noch) nicht in digitalen Landkarten verzeichnet sind. Teilweise fehlen in Kartierungen ganze Städte. Ohne verlässliches Kartenmaterial ist es jedoch schwierig, Hilfsmaßnahmen zu planen und umzusetzen. 

    Durch das Projekt Missing Maps (Details: bit.ly/3eVwMgN) werden Gebäude und Straßen, aber auch Flüsse und Landnutzungen, die bisher noch nicht digital kartiert wurden, mit Hilfe der Open-Source-Plattform OpenStreetMap erfasst. Freiwillige erstellen dabei aktuelle und verlässliche Online-Karten. Sie werten Satellitenbilder aus und kartieren diese digital. 

    Das Webseminar führt in Missing Maps ein und ermöglicht es, Kartierungen vorzunehmen und an Kartierungseinsätzen, sog. Mapathons, teilzunehmen.

    In einem zweistündigen Webseminar vermitteln Referenten/innen des DRK Generalsekretariates und des HeiGIT u. a. folgende Themen (Details: https://bit.ly/2Y0CjeX): 

    - Wie funktioniert Missing Maps?

    - Einführung in OpenStreetMaps

    - Kartieren von Objekten mit Hilfe von hochauflösenden Satelliten- oder Luftbildern

    - Durchführung von Mapathons

    - Validierung

    - Wie lokale und internationale Organisationen die Ergebnisse nutzen

    Die Veranstaltung wird durch das DRK Generalsekretariat in Zusammenarbeit mit dem Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT gGmbH) der Universität Heidelberg durchgeführt. 

    Lehrgangszeiten und Einwahldetails

    Das Webseminar beginnt um 18:00 Uhr und endet gegen 20:00 Uhr. 

    Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden alle weiteren Details zum Ablauf des Webinars. Sie erhalten einen Link zur Videokonferenz-Software Zoom. Sie benötigen eine Internetverbindung und einen PC oder Laptop mit einer Kamera und einem Mikrofon.

    Zur Teilnahme wird die Einverständnis mit den Datenschutzinformationen gemäß Artikel 13, 14 und 21 DSGVO vorausgesetzt. Hinweise hierzu und den Datenschutzinformationsblättern finden sich unter https://www.drk-westfalen.de/footer-menue-deutsch/service/datenschutz.html.

    Kosten

    Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird dankenswerter Weise finanziell unterstützt durch die Klaus Tschira Stiftung.

    Fachliche Auskunft 

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan(a)DRK-westfalen.de 

  • Neu: Fortbildung für Führungskräfte: Psychosoziale Notfallversorgung als Führungsaufgabe (webbasiert)

    Lehrgangsnummer und Termin

    Hinweis: Dieser Termin findet webbasiert als digitales Seminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. 

    21012557

    Mittwoch, den 27. Januar 2021, 19.00 – ca. 20.30 Uhr
    Anmelden 

    Zielgruppe
    Führungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften aller Fachdienste

    Inhalte

    • PSNV im DRK-LV WL: PSNV-B,  PSNV-G, KIH
    • Stress, Krise, Trauma
    • Stress und Belastungen bei Einsatzkräften
    • Stressreaktionen, physiologischer und pathologischer Stressverlauf
    • Stressabwehrmechanismen, Entlastungs- und Bewältigungsstrategien

    Voraussetzungen

    • Mindestens erfolgreich abgeschlossene Gruppenführerausbildung

    Lehrgangszeiten
    Die Fortbildung findet als Webseminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. Das Webseminar beginnt 19:00 Uhr und endet ca. 20:30 Uhr. 

    Kosten

    40,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. 

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzber(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181
    sabine.jordan(at)DRK-westfalen.de  

     

  • Neu: Fortbildung für Führungskräfte: Besondere Lagen im Bevölkerungsschutz: von der eigenen Couch in die Amoklage von Münster als Führungskraft (webbasiert)

    Lehrgangsnummer und Termin

    Hinweis: Dieser Termin findet webbasiert als digitales Seminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. 

    20102558
    Donnerstag, den 01. Oktober 2020, 19.00 - ca. 20.30 Uhr
    Anmelden 

    21012558
    Donnerstag, den 21. Januar 2021, 19.00 – ca. 20.30 Uhr
    Anmelden 

    Zielgruppe
    Führungskräfte der Rotkreuzgemeinschaften aller Fachdienste

    Inhalte

    Welche Aufgaben kommen auf einen Gruppen- oder Zugführer zu? Wo befinden sich Fallstricke in der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und wie schützt man seine eigenen Kräfte?

    Die Teilnehmer sollen einen Einblick in den Ablauf und die Lage nach der Amokfahrt in Münster sowie den Auswirkungen auf das Handeln als Führungskraft erhalten. Des Weiteren sollen die Teilnehmenden dazu angeregt werden, die eigenen Strukturen kritisch zu prüfen und Handlungsmöglichkeiten für sich selbst festzulegen. Themenschwerpunkte sind:

    • Besondere Einsatzlagen
    • Lage nach der Amokfahrt in Münster
    • Betrieb der Betreuungsstelle
    • Auswirkungen auf die HelferInnen
    • Lessons learned

     

    Vortragende ist Dana Pietrek aus dem DRK OV Hiltrup, die in ihrer Funktion als Zugführerin über die Amok-Lage in Münster am 7. April 2018 sprechen wird.

    Voraussetzungen

    • Mindestens erfolgreich abgeschlossene Gruppenführerausbildung

    Lehrgangszeiten
    Die Fortbildung findet als Webseminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. Das Webseminar beginnt 19:00 Uhr und endet ca. 20:30 Uhr. 

    Kosten

    120,00 €

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen. 

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzber(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181
    sabine.jordan(at)DRK-westfalen.de  

     

  • Neu: Fortbildung für Führungskräfte: Die novellierte Leitungs- und Führungskräfte-Qualifizierung: Was bleibt, was ist neu, was ist anders? (webbasiert)

    Lehrgangsnummer und Termin

    Hinweis: Dieser Termin findet webbasiert als digitales Seminar statt. Einwahldetails erhalten Sie nach einer Anmeldung in einer separaten E-Mail kurz vor dem Termin. 

    Info-Veranstaltung A

    20112500 Info-Veranstaltung A
    24.11.20
    18-19 Uhr

    Anmelden

    Info-Veranstaltung B

    20122500Info-Veranstaltung B
    8.12.20
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Info-Veranstaltung C

    210112500 Info-Veranstaltung C
    20.1.21
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Info-Veranstaltung D

    21022500 Info-Veranstaltung D
    2.2.21
    18-19 Uhr

    Anmelden 

    Alle Veranstaltungen haben den gleichen Inhalt. Da keine zwingenden Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen sind, sind auch direkte Anmeldungen ohne strikte Einhalt des Dienstweges über die Fachberater*innen Ausbildung zulässig. Anmeldungen unter Angabe der Veranstaltung und des Termins sind daher auch möglich durch eine formlose E-Mail an sabine.jordan@drk-westfalen.de.

    Zielgruppe

    • Kreisrotkreuzleitungen
    • Rotkreuzleitungen
    • Gruppenleitungen
    • Fachberater*innen Ausbildung
    • Anwärter*innen für eine Qualifizierung als Führungskraft
    • Gewählte Leitungskräfte mit noch fehlender Qualifizierung
    • DRK-Mitarbeitende, die an einer Leitungs- und/oder Führungskräfte-Qualifizierung interessiert sind

    Inhalte

    • Motivation zur Überarbeitung der bisherigen Leitungskräfte- und Führungskräfte-Qualifizierung
    • Bisheriger und neuer Aufbau der bundesweit einheitlichen Qualifizierung
    • Seminarinhalte und Umfänge
    • Umsetzungsschritte der Novellierung im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    • Inhalte von Ausbildungsordnungen
    • Erfahrungsaustausch und Diskussion

    Veranstaltungszeiten

    Die Info-Veranstaltung beginnt jeweils 18 Uhr und dauert ca. eine Stunde.

    Kosten

    40 EUR

    Die Kosten für ehrenamtliche Teilnehmer/innen aus den DRK-Kreisverbänden im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. werden im Umlageverfahren durch den entsendenden Kreisverband übernommen.

    Fachliche Auskunft

    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzber(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181
    sabine.jordan(at)DRK-westfalen.de

Foto: DRK-KV Gladbeck

Um bei großen Einsatzlagen (Katastrophenfall, Großveranstaltungen, Massenanfall von Verletzten, Evakuierungen etc.) die hohe Anzahl von Einsatzkräften zu koordinieren und komplexe Aufgaben zu lösen, bilden wir unsere hauptsächlich ehrenamtlichen Kräfte im Katastrophenschutz für die Wahrnehmung von Führungsfunktionen aus und fort.

In der Führungskräftequalifizierung werden Gruppen-, Zug- und Verbandführer qualifiziert und Grundlagen der Stabsarbeit gelehrt.