GymnastikGymnastik

Sie befinden sich hier:

  1. Gesundheit
  2. Gymnastik

Alle Kurse, außer "Wassergymnastik" (Veranstaltungsort s. Kurs), finden im Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster statt.

Wichtige Hinweise:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverbände (hauptamtliche sowie ehrenamtliche) wenden sich zwecks Anmeldung bitte an ihren zuständigen Kreisverband.
  • Kreisverbände melden ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte nur über den Login-Bereich (Anmelden für KV) an.

Falls der Lehrgang ausgebucht ist, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch für die Warteliste an.

  • Pilates 50 plus - für Späteinsteiger*innen

    Lehrgangsnummer und Termin
    21053658 
    28.05.2021 - 30.05.2021

    Anmeldeschluss:
    16.04.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe

    Ausgebildete Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    Inhalte 
    Pilates 50 Plus für SpäteinsteigerInnen heißt, es ist nie zu spät, sich mit Pilates zu beschäftigen und neue Übungen zu erlernen! In dieser Fortbildung geht es um das Kennenlernen des Pilates Lebensstils und um die Umsetzung in den Alltag.
    Auch in der täglichen Arbeit oder auch bei der Hausarbeit haben wir es mit Bewegungen zu tun, die nicht gesund für den Körper sind, da die Bewegungen viele ungünstige Dreh-, Beuge-, Hebe- und Streckbewegungen enthalten.

    In der Fortbildung wird sich mit folgenden Körperbereichen beschäftigt:
    Zuerst werden die Schwachpunkte in unserer Haltung analysiert. Mit einem Workout von Kopf bis Fuß werden die Problembereiche erkannt und dann können durch den Einsatz von gezielten Übungen positive Veränderungen im Körper erzielt werden.
    Es wird die Körperwahrnehmung geschult und es werden Übungen aufgezeigt, die uns die Körperhaltung bewusster erleben lassen.
    Es werden die Kernmuskeln gekräftigt durch Pilates-Übungen, die die Bauch-, Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur ansprechen.
    Durch das Trainieren der Übungen wird erreicht, dass es uns gelingen kann, „das Gleichgewicht in der Körpermitte zu halten“ oder auch nach dem Motto von Joseph Pilates:

    „Nicht Geist oder Körper, sondern Geist und Körper” müssen zusammenwirken..

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    240,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung

    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort 
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung 
    Fortbildung

    Referentin 
    Gussi von Eßen, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Aktivierender Hausbesuch

    Lehrgangsnummer und Termin
    21073659
    09.07.2021 bis 11.07.2021

    Anmeldeschluss:
    28.05.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ausgebildete Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    Inhalte 
    Der aktivierende Hausbesuch – ist ein Angebot bzw. ein DRK-Projekt für Senioren, die ihre eigene Häuslichkeit nicht mehr selbstständig verlassen können und die durch ausgebildete Übungsleitungen in der Gymnastik oder Personen, die Erfahrungen in der Altenarbeit besitzen, aufgesucht werden, um den Senioren Impulse zu geben, damit diese körperlich und geistig aktiv und fit bleiben.
    Bei diesem Besuch werden sowohl die kognitiven Fähigkeiten als auch die körperliche Fitness und Beweglichkeit durch einen Mix von Gesprächsangeboten und Bewegungseinheiten angesprochen und trainiert.
    Die erfahrenen Übungsleitungen sind für eine Stunde (60 Minuten) vor Ort. Im ersten Teil der Stunde geht es darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, die Kommunikation anzuregen und das Gehirn (spielerisch) zu fordern und zu trainieren.
    Die zweite Hälfte der Stunde ist für leichte Bewegungseinheiten und aktivierende Übungen vorgesehen. Hierzu zählen einfache Bewegungsabfolgen, auch aus Alltagssituationen heraus, die die Kompetenz des Einzelnen in seiner häuslichen Umgebung, sicher zurecht zu kommen, unterstützen.
    Durch diesen abwechslungsreichen Mix aus geistigen und körperlichen Übungsangeboten wird der ganze Körper trainiert, die kognitiven Fähigkeiten werden erweitert und auch die soziale Komponente, Kontakte zu pflegen wird hier gelebt und die Besuchten und Übungsleitungen haben gemeinsam viel Spaß.

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 12:30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    240,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung

    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort 
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung 
    Fortbildung

    Referentin 
    Irene Buttler, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Weiterbildung zur Übungsleitung "Gymnastik 55 plus"

    Lehrgangsnummern und Termine

    Weiterbildung 2021

    Grundkurs Teil 1

    21083610
    13.08.2021 - 15.08.2021
    Anmeldeschluss
    02.07.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Grundkurs Teil 2
    21083611
    27.08.2021 - 29.08.2021
    Anmeldeschluss
    16.07.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Aufbaukurs
    21113620
    08.11.2021 - 12.11.2021
    Anmeldeschluss
    27.09.2021 

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Personen, die Kurse „Gymnastik 55 plus“ leiten möchten

    Inhalte 
    Sich ausreichend bewegen - das ist ein Lebensprinzip und keine Frage des Alters. Ein Mangel an Bewegung begünstigt die Entstehung von Alterserscheinungen. Um Beschwerden wie Gangunsicherheit, Bewegungsschmerzen oder Einschränkungen in der Beweglichkeit vorzubeugen, möchten sich viele ältere Menschen unter professioneller Anleitung bewegen. Wenn Sie selbst fit und aktiv sind und Freude an der Bewegungsvermittlung haben und zusätzlich Einfühlungsvermögen gegenüber älteren Menschen mitbringen, dann werden Sie Übungsleiterin oder Übungsleiter "Gymnastik 55 plus". Wir vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, um Gymnastikkurse für Teilnehmer ab 55 zu leiten und auf die speziellen Bedürfnisse des Alters souverän eingehen zu können.

    Themenschwerpunkte

    • Anatomisches und physiologisches Hintergrundwissen
    • Übungen aus der Seniorengymnastik
    • Einsatz von Übungsgeräten 
    • Entwicklung von Bewegungsspielen
    • Entwicklung von Bewegungsrhythmus
    • Methoden zur Vorbereitung und Durchführung von Gruppenstunden
    • Besonderheiten der gruppendynamischen Prozesse in Senioren-Gymnastik-Gruppen

    Die Weiterbildung besteht aus insgesamt 3 Modulen (Grund-. Aufbau- und Abschlusskurs). Jedes Modul umfasst 40 Unterrichtseinheiten (UE). Die gesamte Weiterbildung hat 120 Unterrichtseinheiten Präsenszeit und 40 UE Hospitation/Selbsterfahrung. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Nach erfolgreichem Abschluss der 3 Module erhalten die DRK Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Lehrschein, externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Zertifikat zur Weiterbildung. Zur Lehrscheinverlängerung und Qualitätssicherung werden regelmäßig Fortbildungen im Institut für Bildung und Kommunikation angeboten.

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am 1. Tag um 16.00 Uhr und endet am letzten Tag um 12.30 Uhr.

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe

    Gesamtkosten für die Weiterbildung: 1320,-€ inkl. Unterkunft und Verpflegung

    Kosten pro Modul: 440,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung zzgl. 43,00 € einmalige Kosten für den Leitfaden Gymnastik

    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung
    Weiterbildung

    Referentinnen
    Irene Buttler, Gussi von Eßen, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik 

  • Vitality - Best Ager

    21033657
    12.03. - 14.03.2021

    Anmeldeschluss:
    29.01.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ausgebildete Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    Inhalte
    Körperliche Aktivität gilt zweifellos als wesentliche Säule des Erhalts und der Verbesserung physischer und psychischer Gesundheit. Die Effekte regelmäßiger und individuell angepasster sportlicher Bewegungsformen sind vielfältig und lebensbejahend: eine bessere Grundstimmung, gesteigertes Selbstbewusstsein, mehr Tatendrang, einfach mehr „Lebenskraft“.
    Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt in der Freude an Bewegung, den Körper mittels verschiedener gymnastischer Übungen zu einem gefügigen Instrument für das Leben anzupassen.

    • Sie lernen die vier Kernkompetenzen der motorischen Alltagsbewältigung kennen: Muskelkraft, Gelenkigkeit, Standfestigkeit (und Balance) und Gehfähigkeit (und Ausdauer)
    • Sie erhalten abwechslungsreiche und effektive Ideen zur Förderung des Wohlbefindens unter Berücksichtigung alterstypischer Veränderungen am Haltungs- und Bewegungsapparat, die sich schonend umsetzen lassen.
    • Sie erleben durch gezielte Entspannungsübungen, wie Ihr Körper reagiert und sich vital und gesund fühlt.

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 15.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 12:30 Uhr. 

    Ort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Kosten
    240,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverbandes Westfalen – Lippe e.V. kostenfrei

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referentin
    Marie Ohlig-Aschendorf, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Gymnastik mit und am Rollator

    Lehrgangsnummer und Termin
    21093660
    24.09.2021 bis 26.09.2021
    Anmeldeschluss
    13.08.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    InhalteDer Rollator – wurde er früher als reine Gehhilfe eingesetzt, hat er sich mittlerweile zum sportlichen Alltagsbegleiter entwickelt. Aktuell sind in Deutschland rund zwei Millionen Rollatoren unterwegs und jedes Jahr kommen knapp 500.000 dazu.Der Umgang mit dem Rollator ist nicht so einfach, wie es aussieht. So sind neben den individuellen Einstellungen am Gerät (Höhe des Rollators, der Griffe etc.) auch eine gewisse sportliche Fitness von Vorteil, um einen Rollator gut bedienen zu können.Nicht nur die richtige Körperhaltung ist wichtig, auch werden Arme, Schultern und Beine besonders bei der Nutzung eines Rollators beansprucht und benötigen daher gut trainierte Muskeln. Ebenso spielt die Sturzprophylaxe eine große Rolle und auch die Ausdauerfähigkeit des Nutzers ist ein Thema.In dieser Fortbildung werden (mit und am Rollator) folgende Themen behandelt: Es werdendie Kraft und Ausdauer trainiert, es werden die Konzentrationsfähigkeit und die kognitive Leistungsfähigkeit gesteigert und somit verbessert. Dazu gibt es verschiedene Übungen, die man nicht nur im Stehen, sondern auch im Sitzen durchführen kann. Alle Übungen werden praktisch eingeübt und sollen den Teilnehmenden mehr Sicherheit bei der Nutzung des Rollators vermitteln.Inhalte

    • Kraft- und Ausdauertraining
    • Übungen zur Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
    • Praktische Übungen im Sitzen und im Stehen

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 12:30 Uhr.

    Kosten
    240,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung

    Referentin
    Irene Butler, DRK-Lehrbeauftragte des DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Fazientraining auf dem Stuhl

    Lehrgangsnummer und Termin
    21103661
    08.10.2021 bis 10.10.2021

    Anmeldeschluss:
    27.09.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ausgebildete Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    Inhalte
    Durch das Faszientraining auf dem Hocker oder Stuhl wird der Körper gezielt trainiert um eine bessere Beweglichkeit und Dynamik in den Bewegungsabläufen zu erhalten.
    Dieses Training eignet sich gut, wenn mit Personen trainiert wird, die eine eingeschränkte körperliche Fitness haben und nicht mehr so lange stehen oder laufen können. So kann die gebeugte Haltung älterer Menschen ein Hinweis dafür sein, dass die Faszien nicht oder zu wenig trainiert sind.
    In dieser Fortbildung wird es Anregungen geben, sich auch einmal selbst mit seiner Lebensweise bewusst auseinander zu setzen. Die Übungen fördern das positive Körperbewusstsein, die Fitness und die Koordination. Zusätzlich wird auch die Fähigkeit zur Entspannung angesprochen, so dass es insgesamt zu einer Steigerung der Lebensqualität für den Einzelnen führen wird.
    Faszientraining erhöht die Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhaftes Reiben in Hüftgelenken und Bandscheiben, schützt die Muskulatur vor Verletzungen und hält den Körper in Form. Eine straffe Silhouette ist das sichtbare Ergebnis.
    Das Ziel beim Faszientraining ist es, ein gutes funktionsfähiges Fasziennetz im ganzen Körpersystem zu erreichen. Die Bewegungsabfolgen lassen sich gut in den Alltag integrieren und lassen Wiederholungen mühelos zu. Die Übungen werden mit den Teilnehmenden gemeinsam eingeübt.

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    240,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referentin
    Gussi von Eßen, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Bewegung bei Arthrose und Gelenkverschleiß

    Lehrgangsnummer und Termin
    21013656 
    15.01. - 17.01.2021
    Anmeldeschluss
    04.12.2020

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    Gelenkerkrankungen, Schmerzen und Unbeweglichkeit werden in Gymnastikgruppen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 55 Jahren immer häufiger ein Thema. Vor diesem Hintergrund liegt der inhaltliche Schwerpunkte dieser Gymnastik-Fortbildung in der Vermittlung von Informationen und praktischen Übungen zu dem Themenkomplex Arthrose und Gelenkverschleiß und deren aktiven Gegenmaßnahmen. Durch gezielte Übungen, die den Muskel- und Bewegungsapparat aufbauen, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Entlastung und Schmerzlinderung erfahren. Weitere Faktoren, die für ein beschwerdereduziertes Leben nötig sind, werden beleuchtet. Hierzu zählen unter anderem medizinische Aspekte der Arthrose, psychosoziale Faktoren und bestimmte Ernährungsformen. Die gezeigten Bewegungsabfolgen und Übungen lassen sich gut in den Alltag integrieren.

    Inhalte 

    • Arthrose – was ist das? Vermittlung von medizinischem Hintergrundwissen
    • praktische Übungen für den Muskelaufbau
    • praktische Übungen zur Unterstützung des Bewegungsapparates
    • psychosoziale Faktoren
    • Hinweise zu einer passenden Ernährung 

    Seminarzeiten 
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr. 

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    240,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

    Ort
    DRK-Tagungshotel Münster gGmbH

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referentin
    Gussi von Eßen, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Faszien – immer wieder neu

    Lehrgangsnummer und Termin
    21093650 
    10.09.2021 - 12.09.2021

    Anmeldeschluss
    15.08.2021

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe
    Ausgebildete Übungsleitungen „Gymnastik 55 plus“

    InhaltFaszien und Faszientraining sind in aller Munde, aber was sind Faszien eigentlich und wie kann Faszientrainingauch für die Senioren zielgruppengerecht aufbereitet werden?In dieser Fortbildung soll das Verständnis von Faszien und das Training für den Nutzen der Senioren im Vordergrund stehen. Durch das Wissen und das Einsetzen von Faszientraining sollen ältere Menschen animiert werden, mehr Spaß und Freude an abwechslungsreichen Bewegungen zu bekommen. Hierzu gibt es 7 Strategien, das sogenannte FASZIO® -Training, wodurch der Organismus wieder mehr Leistungsstärke, Beweglichkeit und Vitalität erhält, Einschränkungen werden beseitigt und zusätzlich wird die Lebensfreude erhöht. Gerade der ältere Mensch profitiert von der Vielfalt der unterschiedlichen Übungen. Der Einblick in die Welt der Faszien, soll zu der Erkenntnis führen, warum das Faszientraining für Senioren so wichtig ist.Themen:

    • Beweglichkeit fördern durch Erhöhung der Dehnfähigkeit des Körpers
    • Elastizitätsförderung der Bänder und Sehnen
    • Erhöhung der Geschmeidigkeit des Bindegewebes
    • Muskelaufbau in Bewegung bringt funktionale Kraft in den Übertragungswegen
    • Lösen von Blockaden
    • Einsatz von Regenerationszeiten
    • Schulung der Wahrnehmung zur Förderung der Stabilität, Balance, Koordination und Bewegungskompetenz

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr.

    Ort
    DRK-Tagungshotel gGmbH

    Kosten
    240,00 € inkl. Unterkunft und Verpflegung für Externe 

    Referentin
    Irene Buttler, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik

  • Wassergymnastik „55 plus“ - Gehirnjogging für Senioren im Wasser

    Lehrgangsnummer und Termin
    21123673
    10.12.2021 bis 12.12.2021

    Anmeldeschluss
    29.10.2021

    Anmelden      Anmelden für KV 

    Zielgruppe
    Ausgebildete Übungsleitungen „Wassergymnastik 55 plus“

    Inhalte
    Je älter wir werden, desto schwerer fällt uns oft das Behalten von Namen oder Telefonnummern oder dem Folgen schwieriger Gespräche.
    Es hat sich erwiesen, dass diejenigen, die geistig aktiv sind, im Durchschnitt 10 Jahre länger leben als Personen, die ihr Gedächtnis nicht trainieren.
    Mit mentalem Aktivierungstraining im Wasser können Sie als Übungsleitung in der Wassergymnastik dazu beitragen, dass die Teilnehmenden ihre geistige Aktivität bis ins hohe Alter erhalten können. Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen insbesondere das Erlernen der Fähigkeit neue Informationen möglichst schnell aufzunehmen und zu verarbeiten, das Kurzzeitgedächtnis zu erweitern sowie längerfristige Informationen, trotz Ablenkung, zu speichern. Gleichzeitig gibt der Kurs den Teilnehmenden die Gelegenheit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch.

    Seminarzeiten
    Die Fortbildung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 12:30 Uhr.

    Veranstaltungsort: Bad Rothenfelde, Hotel Noltmann-Peters

     

    Teilnahmegebühr
    DRK-Hauptamtliche / Externe
    285,00 EUR inkl. Unterkunft und Verpflegung
    DRK-Ehrenamtliche des Landesverband Westfalen-Lippe 
    kostenfrei

     

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Ort
    Bad Rothenfelde, Hotel Noltmann-Peters

    Referentin
    Gussi von Eßen, DRK-Lehrbeauftragte Gymnastik 

Foto: A. Zelck / DRK

Gymnastik wirkt wie ein kleiner Jungbrunnen. Sie kräftigt die einzelnen Muskeln im Körper, macht sie beweglicher und fördert das Zusammenspiel zwischen den Muskelgruppen. Zudem hält sie die Gelenke geschmeidig. Schon in jungen Jahren kann sich bei körperlich wenig aktiven Menschen die Muskulatur verkürzen. Es kann auch zu Überlastungen der einseitig beanspruchten Muskeln kommen. Rückenschmerzen,  Muskelverspannungen und mangelnde Beweglichkeit sind häufig die Folge. Mit zunehmendem Alter sammeln sich die Beschwerden an. Wer seinen Körper dagegen fit hält, hat gute Chancen, länger beschwerdefrei, selbstständig und mobil zu bleiben. Deshalb ist Gymnastik auch im Alter wichtig.
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet vielfältige und abwechslungsreiche Kurse in der Gymnastik an.

An wen richtet sich das Angebot?

  • Gestresste, abgespannte Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen
  • Ältere und untrainierte Menschen
  • Menschen mit leichten Behinderungen
  • Sport-Interessierte

Grundsätzlich ist unsere Gymnastik für Menschen jeden Alters geeignet. Neu- oder Wiedereinsteiger sollten aber auf jeden Fall vorab einen Arzt konsultieren und mit ihm festlegen, ob es bestimmte Übungen gibt, auf die Sie besser verzichten sollten. Das gilt insbesondere für alle, die bereits unter Muskel- oder Gelenkbeschwerden leiden. Auch für Aktive ist ein Check beim Arzt alle zwei Jahre empfehlenswert. Zum Programm gehören u.a. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, mit kleinen Geräten (z.B. Theraband, Bälle, Seile) ebenso wie Partnerübungen.

Geleitet werden die Gymnastikkurse von Übungsleitern des DRK, die die komplexe Ausbildung nach den Ausbildungsrichtlinien der DRK Gesundheitsprogramme durchlaufen haben und regelmäßig fortgebildet werden. Dies gewährleistet einen einheitlichen Ausbildungsstandard und sichert die Qualität der Angebote. Die ÜbungsleiterInnen helfen Einsteigern, die Übungen korrekt auszuführen und können individuelle Programme gestalten.