VerbreitungsarbeitVerbreitungsarbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Rotkreuzarbeit
  3. Verbreitungsarbeit

Verbreitungsarbeit

  • Die Konventionsarbeit in NRW - Webseminar für Konventionsbeauftragte und Interessierte

    Termin und Uhrzeit

    Donnerstag, 06.08.2020
    18.00 bis ca. 19.30 Uhr

    Zielgruppe

    • Die Angebote richten sich an alle Konventionsbeauftragte und an alle, die an der Verbreitungsarbeit interessiert sind (wie bspw. JRK-Gruppenleiter, Seminarleiter Rotkreuz-Einführungsseminare, etc.).

    Inhalte 

    • Einführung in die Webseminar-Reihe für Konventionsbeauftragte und Interessierte
    • Die Landeskonventionsbeauftragten und das System der Verbreitungsarbeit in NRW
    • Die Internationales Rotkreuz Konferenz

    Zur Vorbereitung des Webseminars bitten wir die Teilnehmenden, sich mit Podcast mit Dr. Katja Schöberl (DRK-Generalsekretariat) über die 33. Internationale Rot-Kreuz-Konferenz auseinanderzusetzen: https://www.7gutegruende.de/internationale-konferenz/

    Die Referenten sind die Landeskonventionsbeauftragten für das DRK in NRW Dr. Moritz Koch und Michael Sieland.

    Webseminar – wie funktioniert das?

    Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Terminbestätigung samt Details zum Ablauf des Webseminars. Sie erhalten einen Link zur Videokonferenz-Software. Sie benötigen eine Internetverbindung und ein Endgerät (PC, Laptop, Smartphone oder Notepad) mit Kamera und Mikrofon.

    Zur Teilnahme wird die Einverständnis mit den Datenschutzinformationen gemäß Artikel 13, 14 und 21 DSGVO vorausgesetzt. Hinweise hierzu und den Datenschutzinformationsblättern finden sich unter https://www.drk-westfalen.de/footer-menue-deutsch/service/datenschutz.html.

    Kosten

    Die Teilnahmegebühr beträgt 25 EUR pro Teilnehmenden. Die Teilnahme für DRK-Mitarbeitende ist kostenfrei. 

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an sabine.jordan(at)drk-westfalen.de . Bitte geben Sie das Stichwort "KonvB-Webinar 1 am 6.8.20" und  (1) Ihren Vor- und Nachname (2) Ihre Email-Adresse und (3) Ihren DRK-Kreisverband an.

    Fachliche Auskunft

    DRK-Landesverband Nordrhein e.V.
    Dr. Hilde Heij
    0211 3104-184
    h.heij(at)drk-nordrhein.de 

    DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    Dr. Thomas Münzberg
    Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Rotkreuz-Museum Vogelsang ip - Webseminar für Konventionsbeauftragte und Interessierte

    Termin und Uhrzeit

    Donnerstag, 17.09.2020
    18.00 bis ca. 19.30 Uhr

    Zielgruppe

    • Die Angebote richten sich an alle Konventionsbeauftragte und an alle, die an der Verbreitungsarbeit interessiert sind (wie bspw. JRK-Gruppenleiter, Seminarleiter Rotkreuz-Einführungsseminare, etc.).

    Inhalte 

    • Begegnung schaffen - Verbreitungsarbeit durch Museen
    • Vorstellung des Rotkreuz-Museum Vogelsang ip

    Der Referent ist Museumsleiter des Rotkreuz-Museum Vogelsang ip Rolf Zimmermann.

    Webseminar – wie funktioniert das?

    Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Terminbestätigung samt Details zum Ablauf des Webseminars. Sie erhalten einen Link zur Videokonferenz-Software. Sie benötigen eine Internetverbindung und ein Endgerät (PC, Laptop, Smartphone oder Notepad) mit Kamera und Mikrofon.

    Zur Teilnahme wird die Einverständnis mit den Datenschutzinformationen gemäß Artikel 13, 14 und 21 DSGVO vorausgesetzt. Hinweise hierzu und den Datenschutzinformationsblättern finden sich unter https://www.drk-westfalen.de/footer-menue-deutsch/service/datenschutz.html.

    Kosten

    Die Teilnahmegebühr beträgt 25 EUR pro Teilnehmenden. Die Teilnahme für DRK-Mitarbeitende ist kostenfrei. 

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an sabine.jordan(at)drk-westfalen.de . Bitte geben Sie das Stichwort "KonvB-Webinar 2 am 17.09.20" und  (1) Ihren Vor- und Nachname (2) Ihre Email-Adresse und (3) Ihren DRK-Kreisverband an.

    Fachliche Auskunft

    DRK-Landesverband Nordrhein e.V.
    Dr. Hilde Heij
    0211 3104-184
    h.heij(at)drk-nordrhein.de 

    DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    Dr. Thomas Münzberg
    Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Das Humanitäre Völkerrecht und der Suchdienst - Webseminar für Konventionsbeauftragte und Interessierte

    Termin und Uhrzeit

    Donnerstag, 12.11.2020
    18.00 bis ca. 19.30 Uhr

    Zielgruppe

    • Die Angebote richten sich an alle Konventionsbeauftragte und an alle, die an der Verbreitungsarbeit interessiert sind (wie bspw. JRK-Gruppenleiter, Seminarleiter Rotkreuz-Einführungsseminare, etc.).

    Inhalte 

    • Der Auftrag des Suchdienstes im Humanitären Völkerrecht
    • Praxisbeispiele aus der Anwendung des Humanitären Völkerrechts in NRW anhand des DRK-Suchdienstes

    Die Referentin ist Dr. Hilde Heij, Leiterin Suchdienst im DRK-Landesverband Nordrhein e.V.

    Webseminar – wie funktioniert das?

    Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Terminbestätigung samt Details zum Ablauf des Webseminars. Sie erhalten einen Link zur Videokonferenz-Software. Sie benötigen eine Internetverbindung und ein Endgerät (PC, Laptop, Smartphone oder Notepad) mit Kamera und Mikrofon.

    Zur Teilnahme wird die Einverständnis mit den Datenschutzinformationen gemäß Artikel 13, 14 und 21 DSGVO vorausgesetzt. Hinweise hierzu und den Datenschutzinformationsblättern finden sich unter https://www.drk-westfalen.de/footer-menue-deutsch/service/datenschutz.html.

    Kosten

    Die Teilnahmegebühr beträgt 25 EUR pro Teilnehmenden. Die Teilnahme für DRK-Mitarbeitende ist kostenfrei. 

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an sabine.jordan(at)drk-westfalen.de . Bitte geben Sie das Stichwort "KonvB-Webinar 3 am 12.11.2020" und  (1) Ihren Vor- und Nachname (2) Ihre Email-Adresse und (3) Ihren DRK-Kreisverband an.

    Fachliche Auskunft

    DRK-Landesverband Nordrhein e.V.
    Dr. Hilde Heij
    0211 3104-184
    h.heij(at)drk-nordrhein.de 

    DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    Dr. Thomas Münzberg
    Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • COVID-19-Lage in Deutschland und das DRK als „Auxiliar“ - Webseminar für Konventionsbeauftragte und Interessierte

    Termin und Uhrzeit

    Donnerstag, 3.12.2020
    18.00 bis ca. 19.30 Uhr

    Zielgruppe

    • Die Angebote richten sich an alle Konventionsbeauftragte und an alle, die an der Verbreitungsarbeit interessiert sind (wie bspw. JRK-Gruppenleiter, Seminarleiter Rotkreuz-Einführungsseminare, etc.).

    Inhalte 

    • Die Rolle des DRK für die Bundesregierung bei der Quarantäne von Heimkehrern aus China
    • Die DRK-Leistungen für die Bundesministerien während der COVID-19-Krise
    • Das DRK als Auxiliar - Selbstverständnis und das DRK-Gesetz in der COVID-19-Krise

    Der Referent ist Michael Sieland, stlv. Landeskonventionsbeauftragter des DRK in NRW. Herr Sieland übernahm in den Heimkehrer-Einsätzen von Germersheim und Kirchheim/Teck federführende Rollen für den DRK-Bundesverband und war während der COVID-19-Krise als DRK-Verbindungsperson auf Bundesebene tätig. 

    Webseminar – wie funktioniert das?

    Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Terminbestätigung samt Details zum Ablauf des Webseminars. Sie erhalten einen Link zur Videokonferenz-Software. Sie benötigen eine Internetverbindung und ein Endgerät (PC, Laptop, Smartphone oder Notepad) mit Kamera und Mikrofon.

    Zur Teilnahme wird die Einverständnis mit den Datenschutzinformationen gemäß Artikel 13, 14 und 21 DSGVO vorausgesetzt. Hinweise hierzu und den Datenschutzinformationsblättern finden sich unter https://www.drk-westfalen.de/footer-menue-deutsch/service/datenschutz.html.

    Kosten

    Die Teilnahmegebühr beträgt 25 EUR pro Teilnehmenden. Die Teilnahme für DRK-Mitarbeitende ist kostenfrei. 

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an sabine.jordan(at)drk-westfalen.de . Bitte geben Sie das Stichwort "KonvB-Webinar 4, 3.12.2020" und  (1) Ihren Vor- und Nachname (2) Ihre Email-Adresse und (3) Ihren DRK-Kreisverband an.

    Fachliche Auskunft

    DRK-Landesverband Nordrhein e.V.
    Dr. Hilde Heij
    0211 3104-184
    h.heij(at)drk-nordrhein.de 

    DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    Dr. Thomas Münzberg
    Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht

    Care Under Fire: Das Schutzzeichen als Zielscheibe

    Das Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht 2020. Als Präsenz- und Live-Stream-Veranstaltung.

    Das Rote Kreuz, der Rote Halbmond, der Roter Löwe oder der Roter Kristall – das Schutzzeichen ist für Rot-Kreuz-Mitarbeitende in bewaffneten Konflikten oft der einzige Schutz. Die Schutzzeichen kennzeichnen sie und stellen ihre besondere Stellung zwischen den Kriegsparteien heraus. Doch was passiert, wenn die Schutzzeichen nicht schützen? Wenn mit Rotem Kreuz markierte Sanitätsfahrzeuge und -personal angegriffen werden? Wenn Sanitäter beschossen werden? Oder Faustschläge drohen während einer Reanimation? Wie es ist, trotz oder gerade wegen eines Schutzzeichens im Fadenkreuz zu stehen, dieser Frage betrachten wir beim diesjährigen Münsteraner Rotkreuzgespräch.

    Es geht konkret um zwei Situationen: der Afghanistankrieg und der syrische Bürgerkrieg. Oberstarzt Dr. Rolf von Uslar (Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr) berichtet, wie es zur Entscheidung kam, dass Schutzzeichen an Sanitätsfahrzeugen der Bundeswehr entfernt wurden. Oberfeldarzt Dr. Michael Froneberg (Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr) spricht über die unmittelbaren Folgen im Einsatz. Anschließend berichtet Dr. Hanna Kaade (DRK-Generalsekretariat, Berlin) von seinen Erfahrungen als Arzt in Syrien. 

    Die Veranstaltung findet im Freiherr-von-Vincke-Haus der Bezirksregierung Münster, Domplatz 36, 48143 Münster statt. Beginn ist 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeplätze sind begrenzt. Anmeldung erforderlich.

    Anmeldung per E-Mail

    Melden Sie sich zu Anmeldung bei Frau Sabine Jordan mit Namen, Organisation und dem Hinweis, ob Sie an der Präsenz- oder an der Live-Stream-Veranstaltung teilnehmen wollen.

    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 

    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

  • Tagung zum humanitären Völkerrecht

    Ausrichtung

    Flaggschiff der Verbreitungsarbeit des DRK in Nordrhein-Westfalen ist die jährlich stattfindende Tagung zum humanitären Völkerrecht. Die Tagung wird gemeinsam von den DRK-Landesverbänden Nordrhein und Westfalen-Lippe, der Justizverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr- Universität Bochum angeboten.

    Zielgruppe

    Die Tagung zum Humanitären Völkerrecht richtet sich insbesondere an die Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare aus Nordrhein-Westfalen. Durch die rechtswissenschaftliche Prägung der Veranstaltung mit Themen der rechtspraktischen Anwendung des Humanitären Völkerrechts im In- und Ausland sind Richterinnen und Richter der nordrhein-westfälischen Verwaltungsgerichtsbarkeit sowie Beamtinnen und Beamten der nordrhein-westfälischen Innen- und Gesundheitsverwaltung gleichermaßen herzlich eingeladen. Darüber hinaus steht die Veranstaltung interessierten Vertretern der kreisfreien Städte, Landkreise und Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen sowie den Rechtsberater und Rechtslehrer der Streitkräfte.

    Für Teilnehmende im Richteramt, Beamtenstatus oder Referendariat besteht für diese Veranstaltung eine Sonderurlaubsfähigkeit nach § 4 SUrlV.

    Anmeldung

    Die Teilnahme samt Verpflegung und ggf. notwendiger Übernachtung ist für Teilnehmende kostenfrei. Bei Anmeldung sind u.a. Dienststelle und Stellung/ Status (Referendariat, Richteramt, Beamtenstatus etc.) anzugeben. Anmeldung erfolgt formlos per E-mail an Frau Sabine Jordan (sabine.jordan@drk-westfalen.de).

    Organisatorische Details

    46. Tagung zum Humanitären Völkerrecht

    28.-29. Januar 2021
    Beginn 10 Uhr, ab 9.30 Uhr Stehkaffee

    DRK-Tagungshotel Münster
    Sperlichstraße 27, 48151 Münster

     

    Fachliche Auskunft 
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg(at)DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft
    Sabine Jordan, Tel. 0251 9739-181 
    sabine.jordan@DRK-westfalen.de 

     

     

  • Tagung für Justitiare und Konventionsbeauftragte

    Tagung für Justitiare und Konventionsbeauftragte der Kreisverbände im Bereich des DRK in Nordrhein-Westfalen

    Samstag, 06.04.2019

    Zielgruppe

    • Justitiare der DRK-Kreisverbände in den DRK Landesverbänden Nordrhein und Westfalen-Lippe
    • Konventionsbeauftragte der DRK-Orts- und Kreisverbände in den DRK Landesverbänden Nordrhein und Westfalen-Lippe

    Inhalte 

    • „Das Deutsche Rote Kreuz in Nordrhein-Westfalen als Partner von Staat und Kommunen im humanitären Bereich"
      Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes-Nordrhein-Westfalen
    • „Aktuelle rechtliche Grundsatzfragen der Rotkreuz-Arbeit“
      Dr. Alexander Schröder-Frerkes LL.M., Landesjustitiar, DRK-Landesverband Nordrhein
    • „Das DRK-Gesetz in der Praxis“
      Dr. Heike Spieker, Stellvertretende Bereichsleiterin, DRK-Generalsekretariat
    • „Aktuelle Herausforderungen an das humanitäre Völkerrecht und das Deutsche Rote Kreuz“
      Professor Dr. Hans-Joachim Heintze, Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • Verabschiedung des Landeskonventionsbeauftragten

    Tagungszeiten und -ort

    Die Tagung findet am Samstag, 06.04.2019, im Blue Square der Ruhr-Universität Bochum, Kortumstraße 90, 44787 Bochum, statt.

    Veranstaltungsbeginn ist 10.00 Uhr. Der Veranstaltung schließt sich ein Mittagessen um ca. 13:30 Uhr an. Nach dem Mittagessen endet die Veranstaltung.

    Kosten

    Teilnahmekosten werden nicht erhoben. Fahrtkosten werden durch die gastgebenden Landesverbände nicht übernommen.

    Anmeldung

    Teilnehmer aus den Orts- und Kreisverbänden des DRK Landesverbandes Westfalen-Lippe melden sich bitte mithilfe des Rückantwortschreiben (siehe PDF oben, letzte Seite) an. Teilnehmer aus dem DRK Landesverband Nordrhein melden sich bitte über Ihren Landesverband an.

    Fachliche Auskunft
    Thomas Münzberg, Tel. 0251 9739-153
    thomas.muenzberg@DRK-westfalen.de

    Organisatorische Auskunft

    Ines Ponschek, Tel. 0251 9739-144
    Ines.Ponschek(at)DRK-westfalen.de

Grafik: Thomas Blank / BSD

Die Verbreitung des humanitären Völkerrechtes und der Rotkreuz-Grundsätze zählt zu den im DRK-Gesetz festgehaltenen Weltkernaufgaben der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung.

Zeitgemäße Verbreitungsarbeit bietet eine konkrete Anleitung darin, unserer Anwaltschaft für die Hilfebedürftigen und damit dem Geist des Roten Kreuzes auch unter veränderten Bedingungen insgesamt Gehör zu verschaffen.