KommunikationstechnikenKommunikationstechniken

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Soziales
  3. Kommunikationstechniken

Kommunikationstechniken

Alle Kurse finden im Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster statt.

Wichtige Hinweise:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverbände (hauptamtliche sowie ehrenamtliche) wenden sich zwecks Anmeldung bitte an ihren zuständigen Kreisverband.
  • Kreisverbände melden ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte nur über den Login-Bereich (Anmelden für KV) an.

Falls der Lehrgang ausgebucht ist, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch für die Warteliste an.

  • Stimmcoaching für den Berufsalltag

    Lehrgangsnummer und Termin
    1902
    22.02.2019 - 23.02.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe 
    Personen, die in ihrem beruflichen Alltag vermehrt Ihre Stimme einsetzen müssen.

    Inhalte

    Im Berufsalltag treten wir ständig in Kontakt mit anderen Menschen. Wie dieser Kontakt gelingt, hängt dabei zum großen Teil von unserer Stimme ab. Die Stimme ist ein kommunikativer Schlüsselreiz. Sie öffnet und schließt das Ohr des Zuhörers in wenigen Sekunden. Sie ist Vermittlerin und Ausdruck unserer Persönlichkeit. Wir können mit klarer, klangvoller Stimme unser Gegenüber für uns gewinnen, Vertrauen und Sicherheit vermitteln, oder z.B. verhaucht und angestrengt einen unsicheren oder gestressten Eindruck hinterlassen.

    Stimme kann motivieren oder Grenzen setzen, Gelassenheit ausstrahlen oder im „Brustton“ überzeugen. Sind Sie sich der Wirkung Ihrer Stimme im Berufsalltag bewusst? Wie ist Ihre innere Haltung gegenüber dem Anderen und wie ist Ihre stimmlich-sprecherische Präsenz? Sprechen Sie viel vor Gruppen? Ist Ihre Stimme in der Lage, alle Teilnehmer leicht zu erreichen, oder wird Ihre Stimme manchmal dünn oder Ihnen bleibt „die Luft weg“?

    Durch eine hohe Stimmbelastung und andere ungünstige Faktoren, wie z.B. Stress können außerdem Beschwerden wie ein Räusperzwang, Heiserkeit oder Anfälligkeit für Erkältungen den Alltag im Sprechberuf mühsam machen. Ein ressourcenschonender Umgang mit der eigenen Stimme ist daher wichtig, um die eigene (Stimm-) Gesundheit zu erhalten. Entdecken Sie das Potential Ihrer Stimme in diesem praxisorientierten Seminar.

    Inhalte  

    • Wie entsteht Stimme, welche Faktoren beeinflussen Sie?
    • Was kann ich im Alltag tun, um meine Stimme zu
    • entlasten und sie zu pfl egen?
    • „Warm-up“-Übungen mit dem Lax-Vox-Schlauch
    • (Stimmübungsgerät)
      • Körper-, Atem- und Stimmübungen zum Thema:
      • Körperlockerung und Entspannung
      • Lautstärke durch Resonanz
      • Nicht außer Atem kommen
      • Flexibel und leicht artikulieren
      • Stimmliche Präsenz für Ihren „Auftritt“
    • Feedback zur Wirkung der eigenen Stimme

    Ziele 
    Die Teilnehmenden dieses Seminars 

    • werden sensibilisiert, mit ihrem „Handwerkszeug“ Stimme ökonomisch und bewusster umzugehen, so dass der Alltag anstrengungsfreier wird.
    • erleben den Zusammenhang zwischen Stimme und Persönlichkeit. Sie werden sich der Wirkung Ihrer eigenen Stimme im Kontakt mit anderen Menschen bewusst und können sie gezielter einsetzen.
    • lernen, mit Hilfe von praktischen Übungen, sich stimmlich besser durchzusetzen und sicherer aufzutreten.
    • können mit Spaß stimmliche Ressourcen (wieder-) entdecken und sich ausprobieren.
    • können im besten Sinne des Wortes zwei Tage „durchatmen“ und so den Herausforderungen des Arbeitsalltags wieder gestärkt entgegentreten.

    Dies alles geschieht in einem sehr wertschätzenden und humorvollen Rahmen. Der Spaß an der eigenen Stimme steht dabei immer im Vordergrund.

    Methoden 

    • Kurze Vorträge, Videos
    • praktische Übungen in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit;
    • Feedback zur eigenen Stimme
    • Audioanalysen der Stimme zu Beginn und zum Ende des Seminars

    Seminarzeiten
    Das Seminar beginnt am Freitag um 17:00 Uhr und endet am Sonntag gegen 14:00 Uhr.

    Anmeldeschluss
    19.01.2018

    Kosten
    190,00 € inklusive Lehrmaterial, Verpflegung und Stimmübungsschlauch aus medizinischem Silikon, ohne Unterkunft. Wenn Sie eine Übernachtung im DRK- Tagungshotel wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster (IBK)

    Art der Veranstaltung 
    Fortbildung

    Referentin 
    Andrea Bremer, staatlich anerkannte Logopädin, Stimmcoachin, Systemische Beraterin und Coach (DGfC) i.W.

  • Argumentieren, moderieren und präsentieren – eine Einführung

    Lehrgangsnummer und Termin
    19063217
    26.06.2019
    Anmeldeschluss
    15.05.2019

    Anmelden      Anmelden für KV

    Zielgruppe 
    Haupt- und Ehrenamtliche aus sozialen Kontexten, alle Interessierten  

    Inhalte 
    Die Informationsaufnahme erfolgt durchschnittlich zu 80% über das Auge, zu 15% über das Ohr und zu 5% über andere Sinnesorgane. Die richtige Argumentation und Präsentation entscheidet über die Erfolgschancen von Zielen bei Vorträgen, Projektvorstellungen und Konzepten. Selbst die beste Idee gewinnt erst durch eine gelungene Kommunikation und Präsentation. Das Ziel des Seminares ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit unterschiedlichen Rede-, Argumentations-, Moderations- und Präsentationsmethoden vertraut zu machen, so dass diese situationsgerecht eingesetzt werden können.

    Themen

    • die Spotanrede
    • der Aufbau einer Überzeugungsrede
    • Übungen zur Ziel- oder Projektvorstellung
    • Moderationsübungen
    • Präsentationen an der Flip Chart
    • Präsentation mit PowerPoint – das Für und Wider
    • Der Overheadprojektor

    Methoden
    Vortrag, Lehrgespräch, Gruppen- und Einzelarbeit, Übungen, Präsentation und Videoaufzeichnungen mit positivem Feedback 

    Seminarzeiten 
    Das Seminar beginnt am Mittwoch um 09:00 Uhr und endet am Mittwoch um 17:00 Uhr. 

    Kosten
    85,00 € inkl. Tagesverpflegung 

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster

    Art der Veranstaltung
    Seminar 

    Referent
    Manfred Nöger Medientrainer der Landesanstalt für Medien NRW, Fachreferent des BVGT e.V.

     

Foto: pixabay

Die Kommunikation ist ein interaktiver Prozess zwischen zwei Gesprächspartnern. Ein Zusammenspiel, bei dem sich die Zuhörer und die Sprecher aufeinander einlassen und ein Regelwerk befolgen müssen, das sich seit Kindesalter entwickelt hat. Jede Kommunikationssituation erfordert das Interpretieren und das Analysieren der Situation selbst und des Gesagten. Mit unseren Seminaren und Fortbildungen möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, Kommunikationstechniken zu erlernen, die Ihnen das Arbeiten und den Umgang in ihrem sozialen Umfeld erleichtern, die verhelfen Konflikte zu lösen oder ihre Ausdrucksfähigkeit verbessern.