KindertageseinrichtungenKindertageseinrichtungen

Sie befinden sich hier:

  1. Bildungsangebot
  2. Soziales
  3. Kindertageseinrichtungen

Kindertageseinrichtungen

Alle Kurse, außer "Wildnis, Wiese, Wunderland" sowie das "Leitungsseminar", finden im Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Sperlichstraße 27 in 48151 Münster statt.

Wichtige Hinweise:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen melden sich bitte über ihren Träger an.

Falls der Lehrgang ausgebucht ist, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch für die Warteliste an.

  • Leitungsseminar – Die Leitung einer Einrichtung in fünf Modulen

    Lehrgangsnummern und Termine
    18094708
    26.09.2018 – 27.09.2018
    12.11.2018
    26.11.2018 – 27.11.2018
    04.03.2019 – 05.03.2019
    03.06.2019 – 04.06.2019
    Anmeldeschluss
    05.05.2018

    Anmelden      

    Veranstaltungsort: Haus Mariengrund, Nünningweg 133, 48161 Münster

    Zielgruppe
    Leiterinnen und Leiter von Tageseinrichtungen für Kinder, stellvertretende Leitungskräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Übernahme einer Leitungsstelle anstreben

    Inhalte

    Modul 1
    „Die Leitung einer Einrichtung – Bestandsaufnahme und Standortbestimmung“
    Die Bestandsaufnahme der aktuellen Situation in der eigenen Einrichtung ist Thema des ersten Moduls. Die Untersuchung der Determinanten der Arbeit, die Reflexion ihrer Handhabung, die Besinnung auf eigene Vorstellungen und Ziele werden ebenso angesprochen, wie das „Leben als Leitung“, das manchmal einem Dasein „zwischen den Stühlen“ gleichkommen kann.

    Modul 2
    „Mitarbeiter rechtssicher führen - Arbeitsrecht in der Praxis“
    Für eine erfolgreiche und professionelle Mitarbeiterführung werden arbeitsrechtliche Instrumentarien praxisnah vermittelt anhand alltäglicher, typischer Problemstellungen eines Vorgesetzten sowie korrekte Handlungsweisen gezeigt. Die Themen werden dabei leicht verständlich aufbereitet und anhand vieler Beispiele aus der betrieblichen Praxis veranschaulicht. Im Rahmen des Seminars gibt es ausreichend Gelegenheit zur Diskussion mit dem Referenten.

    Modul 3
    „Gesprächskompetenz, auch in brisanten Situationen“
    Klare, prägnante und plausible Kommunikation, Mut zur Auseinandersetzung und Klärung, das sind Erfolgsfaktoren einer vertrauensbildenden und zielgerichteten Gesprächsführung. Im Seminar setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrem Kommunikationsstil auseinander, lernen Kommunikationskriterien kennen und erhalten konkrete Gesprächsführungstools, um Gespräche vorzubereiten und erfolgreich zu führen. Den Grundlagen der Gesprächsführung in Situationen mit hoher Konfliktdichte kommt dabei ein besonderer Stellenwert zu.

    Modul 4 - Teil 1
    „Gesetzliche Entwicklung der Kindergartenarbeit“
    Die Arbeit der Kindertageseinrichtungen wird determiniert durch landes- und bundesgesetzliche Vorgaben, durch Richtlinien, Verordnungen und Empfehlungen. Insbesondere das  Kinderbildungsgesetz wirft mit seiner speziellen Finanzierungsstruktur immer wieder Fragen auf, die sich auf die personelle Besetzung, die Budgetierung, Planungsgarantie, Zuschussanträge und Verwendungsnachweise beziehen. Dies Veranstaltung will Antworten geben und einen Ausblick auf die Vorboten des neuen „Kindergartengesetzes“ werfen, dass mit Beginn des Kindergartenjahres 2018/19 in Kraft treten soll.

    Modul 4 - Teil 2
    „Teamentwicklung und Konfliktmanagement“ 
    Teams erfolgreich zu steuern und Konflikte konstruktiv zu managen sind zentrale Themen dieses Moduls. Die Seminarteilnehmer lernen die vier Teamentwicklungsstufen kennen und erfahren, wie sie ihr Führungsverhalten dementsprechend ausrichten können. Konflikte werden oft geleugnet, jeder hat sie, keiner mag sie. Leider jedoch, verschwinden sie nicht einfach so, sondern entwickeln sich manchmal zu regelrechten Großbaustellen. Die Teilnehmenden reflektieren ihre persönliche Art mit Konflikten umzugehen, lernen Konflikte zu analysieren und setzen sich mit persönlichen Konfliktlösungsstilen auseinander.

    Modul 5
    „Führungsinstrumente für den beruflichen Alltag“
    Einfache, schnelle und zeitsparende Instrumente sind das A+O für jede Führungskraft in der Selbstorganisation und der erfolgreichen Umsetzung der täglichen Arbeit, sei es in Dienstbesprechungen, Mitarbeiterentwicklungsgesprächen oder in der Kommunikation mit Eltern. Mitarbeiterführung in all ihren Facetten, von Motivation, Delegation, und Kontrolle über die Förderung der persönlichen und fachlichen Entwicklung der Mitarbeiter bis hin zur Vorbereitung und Führung von Besprechungen, bilden die Schwerpunkte dieses Moduls.

    Kosten
    1.260 € inklusive Unterkunft und Verpflegung

  • Wildnis, Wiese, Wunderwald! Naturbegegnung in der Kita

    Lehrgangsnummer und Termin
    19044722
    25.04.2019 bis 26.04.2019
    Anmeldeschluss
    14.03.2019

    Anmelden       

    Zielgruppe
    Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen

    Inhalte 
    Umweltbildung, Wahrnehmungsförderung, Naturbegegnung…pädagogische Fachkräfte sehen sich, mehr denn je konfrontiert mit vielfältigen Bildungsaufträgen. Doch wie sollen wir sie umsetzen? Reicht es, wenn wir Methoden lernen und Wissen vermitteln, um unseren Kindern die Natur näher zu bringen? 

    In diesem Seminar gehen wir andere Wege. Wir lernen, die Neugier der Kinder zu bündeln. Begeisterung zu säen und (Lern-) Freude zu ernten. Die Referentin berichtet ganz praxisnah, wie wir Natur für unsere Kinder auch im Kita Alltag erlebbar machen können, ohne Wald- oder Naturkindergarten zu sein. 

    Wildnispädagogik ist ein natürlicher, kindorientierter Ansatz, um Kinder emotional, seelisch und geistig anzusprechen. Wir setzen dort an, wo das Staunen beginnt.

    • Natur- und Wildnispädagogik in der Kita
    • Wege zu einer offenen Wahrnehmung – Spiele für die Sinne
    • Alltagsintegrierte Naturbegegnung in der Kita
    • Selbsterfahrungselementen für eigene Naturverbindung
    • Der Fluss des Lernens unter freiem Himmel
    • Geschichten, Lieder und Musik als Motor für Lernprozesse und Naturverbindung
    • Methoden kindgerechter Naturbegegnung im Elementarbereich
    • Alltagsintegrierte Naturbegegnung in der Kita
    • Impulse zur Planung und Durchführung von Waldtagen
    • Natur-Projekte initiieren und begleiten
    • Vorbild sein – die Rolle des Mentors

    Kosten
    150,00 €

    Tagungsort
    Baumberg, Havixbeck 

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung  

    Referentin
    Miriam Schulz, Natur- und Wildnispädagogin 

  • Elterngespräche in der gemeinsamen Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder

    Lehrgangsnummer und Termin
    19054721
    06.05.2019
    Anmeldeschluss
    01.04.2019

    Anmelden    

    Zielgruppe
    Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen

    Inhalt
    Die Geburt eines Kindes mit Behinderung ist für die Eltern ein schmerzhafter Schock. Sorgen vor Eingriffen, die das Kind erfahren muss, Zukunftsängste und Lebensentwürfe, die gravierend geändert werden müssen, belasten die Familie immens.Die Akzeptanz der Behinderung ihres Kindes ist ein schmerzhafter und oft zeitintensiver Prozess.

    Um diesen Kontext müssen pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen wissen, wenn sie mit den Eltern dieser Kinder im Gespräch sind. Empathie und Sensibilität sind hier ebenso gefragt, wie fachliche Kompetenz und Zielorientierung.  

    • Was bedeutet es für Eltern, ein Kind mit Behinderung zu bekommen?
    • Welche Verarbeitungsmöglichkeiten haben sie?
    • Wie können die pädagogischen Fachkräfte aus der gemeinsamen Erziehung die Eltern im Trauer- und Verarbeitungsprozess unterstützen?
    • Welche Schwierigkeiten werden von Eltern oft thematisiert und wie können Fachkräfte den Eltern beratend zur Seite stehen?
    • Was ist, wenn erst in der Kindertageseinrichtung deutlich wird, dass ein Kind besonderen Förderbedarf hat? Wie sagen wir es den Eltern? Was ist zu tun, wenn die Zusammenarbeit mit den Eltern schwierig wird?
    • Grundlagen der Kommunikationstheorie nach Watzlawick und Schulz von Thun
    • Die Vorbereitung eines Elterngespräches
    • Der Einsatz von Kommunikationstechniken

    Kosten 
    110,00 €  inkl. Tagesverpflegung

     

    Tagungsort 
    DRK-Tagungshotel
    Sperlichstraße 27
    48151 Münster

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referentinnen
    Rosi Nieters, Diplom Sozialpädagogin, Kinderkrankenschwester
    Cita Reuter, Diplom-Psychologin

     

  • Mathematik mit allen Sinnen erfahren – Numeracy in Kindertageseinrichtungen

    Lehrgangsnummer und Termin
    19054703
    09.05.2019
    Anmeldeschluss
    04.04.2019

    Anmelden    

    Zielgruppe
    Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen

    Inhalt
    Der Alltag in der Kita ist voller mathematischer Herausforderungen, es muss gezählt und abgezählt werden, verglichen, sortiert und geordnet, Muster, Mengen und Gesetzmäßigkeiten müssen erkannt werden. 

    In der frühen mathematischen Bildung steht der Erwerb entsprechender Basiskompetenzen im Fokus der pädagogischen Bestrebungen. Mathematikbezogene Aktivitäten sollen, nach Prof. Dr. M. Fuchs, immer an den Interessen der Kinder anknüpfen. Die pädagogische Fachkraft begleitet und moderiert diese Prozesse, die in den Bereichen der Mathematik im Alltag, der Mathematik im Spiel und Mathematik innerhalb offener Lehrangebote stattfinden sollten.

    Themenschwerpunkte:  

    • Vorstellung eines spielerischen Verfahrens zur Erkennung vorhandener oder fehlender mathematischer Vorläuferfähigkeiten
    • Das Dreigestirn Sprache, Bewegung und Mathematik
    • Numeracy in der Kita
    • Initiieren von Lernwerkstätten für Mathematik

    Kosten 
    90,00 €  inkl. Tagesverpflegung

     

    Ort 
    Institut für Bildung und Kommunikation in Münster 

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung

    Referent
    Diethelm Werning, Lernförderkraft im Grundschulbereich, Fachkraft für pädagogische Sprachbildung, Experte für die Initiierung von Lernwerkstätten für Dyskalkulie- und LRS-Förderung und Multiplikator für alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich des Landes Nordrhein-Westfalen

     

  • Kinderwerkstatt – Tiere, Vögel, Pflanzen

    Lehrgangsnummer und Termin
    19054723
    27.05.2019 bis 28.05.2019
    Anmeldeschluss
    04.2019

    Anmelden    

    Zielgruppe
    Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen

    Inhalt
    Kinder sind Macher! Sie wollen die Natur nicht nur bestaunen, sondern mit allen Sinnen tätig werden. Diese Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und offenen Ganztagsgrundschulen vermittelt vielfältige Methoden, um mit Kindern Natur zu entdecken und im wahrsten Sinne zu begreifen. 

    • Grundlegende Kenntnisse über Wildpflanzen in Wald und Wiese
    • Wilde Küche am Lagerfeuer
    • Medizin vom Wegesrand
    • Grundkenntnisse im Fährtenlesen – Tiere, Spuren, Zeichen
    • Wildnispädagogische Spiele und Aktivitäten in der Natur
    • Die Sprache der Vögel

    Kosten 
    150,00 € 

    Tagungsort 
    Lehmdorf des Nabu Steinfurt, Ostendorf, Deelweg 10 A, 48565 Steinfurt 

    Referentin
    Miriam Schulz, Natur- und Wildnispädagogin

     

  • Fachtagung „Gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder"

    Lehrgangsnummer und Termin
    19114709
    04.11.2019 bis 05.11.2019
    Anmeldeschluss
    10.09.2019

    Anmelden    

    Zielgruppe
    Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Tageseinrichtungen für Kinder und Familienzentren

    Inhalt
    Mit diesem Angebot laden wir Fachkräfte für die gemeinsame Erziehung, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Ergänzungskräfte, Leiterinnen und Leiter aus Kindertageseinrichtungen und Familienzentren ein, in denen gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kind praktiziert wird. 

    Inhaltlich umfasst die Fachtagung drei Bausteine, bestehend aus Schwerpunktthemen mit entsprechenden Experten, einem Gespräch zur Situation von Familien mit einem Kind mit Behinderung und Einheiten der kollegialen Supervision. 

    Um eine größtmögliche Aktualität zu erreichen und Themendopplungen mit den Fachtagungen zur Inklusion zu vermeiden, wird das konkrete Programm nach den Sommerferien 2019 erstellt.  

    Kosten
    130,00 € mit Unterkunft im Einzelzimmer und Verpflegung
    110,00 € ohne Unterkunft, mit Verpflegung

     

    Veranstaltungsort
    DRK-Tagungshotel
    Sperlichstraße 27
    48151 Münster 

    Referentin
    Rosi Nieters, Dipl. Soz. Päd., Krankenschwester

     

     

  • Alltagsintegrierte Sprachbildung auf der Grundlage von BaSiK

    Lehrgangsnummer und Termin
    19114724
    19.11.2019
    Anmeldeschluss
    08.10.2019

    Anmelden    

    Zielgruppe
    Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kindertageseinrichtungen

     

    Inhalt 
    Das Niedersächsische Institut für Frühkindliche Bildung und Entwicklung hat mit BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen) ein Instrument entwickelt, das eine grundsätzlich wohlwollende und prozessorientierte Unterstützung der kindlichen Sprachentwicklung ermöglicht. BaSik ist eines der Verfahren, deren Einsatz in Kindertageseinrichtungen verbindlich vom Land NRW vorgeschrieben ist.

    • Grundlagen der Sprachentwicklung
    • Die kindliche Sprachentwicklung von 0 bis 6 Jahre
    • Förderung der Mehrsprachigkeit
    • Strategien zur Sprachbildung und Sprachförderung 

    Kosten 
    70,00 € inkl. Verpflegung

    Art der Veranstaltung
    Fortbildung 

    Ort
    DRK-Tagungshotel
    Sperlichstraße 27
    48151 Münster  

    Referentin
    Barbara Kirk, Dipl.Soz.Päd., Multiplikatorin des Landes NRW für alltagsintegrierte Sprachbildung

     

     

Foto: pixabay.com

Die Fortbildungsangebote für die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Tageseinrichtungen für Kinder sind so vielfältig wie die Anforderungen, denen Kindertageseinrichtungen ausgesetzt sind.

Um diese genau zu erfassen und individuelle Einrichtungsmerkmale sowie regionale Besonderheiten in die Planung unserer Bildungsangebote zu integrieren, bieten wir diese i.d.R. als Inhouseveranstaltungen an.

Sprechen Sie uns wegen Ihrer Fortbildungswünsche an, wir entwickeln ein passgenaues Angebot für Sie.

Wir freuen uns auch über Ihre Anmeldung zu unseren zentralen Veranstaltungen.